Qualifizierung

Die Qualifizierung von Übungsleiter*innen und Vereinsmanager*innen ist die zentrale Aufgabe des Sportbundes Rheinhessen. Wir vermitteln das nötige Wissen für die Vereins- und die Verbandsarbeit in der Sportpraxis und im Sportmanagement. Wir bieten ein umfangreiches Angebot an Qualifizierungsmaßnahmen, welches von Präsenzveranstaltungen bis hin zu digitalen Formaten oder Mischformen reicht. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Angebote.

Über unser Veranstaltungsportal gelangen Sie direkt zu allen Veranstaltungen und können sich dort „online“ anmelden.

Präsenzveranstaltungen

DOSB-Vereinsmanager

DOSB-VEREINSMANAGER C-LIZENZ

Den Mitarbeiter*innen, die in den Vorständen bzw. in weiteren Führungsgremien der Vereine und Verbände tätig sind, bietet sich mit der Vereinsmanager C-Lizenz-Ausbildung die Möglichkeit, sich vielseitig zu qualifizieren.

Vermittelt werden grundlegende Inhalte aus den Bereichen Finanzen/Steuern, Führung und Zusammenarbeit im Sportverein/-verband, Jugendarbeit, Recht, Haftungsfragen, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing/Sponsoring, Sportentwicklung, Vereins-/Verbandsorganisation, EDV im Verein/Verband, Veranstaltungsmanagement, Sportversicherung.

Der Lehrgang stellt organisatorisch und inhaltlich eine selbstständige Einheit dar und wird mit einer theoretischen Prüfung sowie einer Projektarbeit abgeschlossen. Nach erfolgreicher Teilnahme wird die DOSB-Vereinsmanager C-Lizenz verliehen.

Gültigkeit: 4 Jahre
Verlängerung: 15 LE

Hier geht's zur Anmeldung.


DOSB-VEREINSMANAGER B-LIZENZ

Mit der Ausbildung zum DOSB Vereinsmanager-B bieten wir allen Inhabern einer Vereinsmanager-C Lizenz die Möglichkeit, sich über das erworbene Grundlagenwissen hinaus zu qualifizieren.

In der heutigen Vereins- und Verbandsarbeit ist zunehmend auch fachspezifisches Wissen gefragt. Die Vereinsmanager-B-Ausbildung baut auf dem erworbenen Grundwissen auf und bietet Ihnen die Möglichkeit, sich vertiefend mit ausgewählten Themen des Vereinsmanagements auseinanderzusetzen. Der Umfang der Ausbildung beträgt 60 LE. Die Sportbünde Pfalz, Rheinhessen und Rheinland bieten gemeinsam vier Wahlmodule von je 30 LE an, die Sie in einem Zeitraum von zwei Jahren beliebig kombinieren können. Die Ausbildung schließt mit einer Lernerfolgskontrolle ab.

Gültigkeit: 4 Jahre
Verlängerung: 15 LE

Hier geht's zur Anmeldung.

DOSB-Übungsleiter & Trainer

DOSB-Übungsleiter C-Lizenz Breitensport - Profil Erwachsene & Ältere

Die Teilnehmer*innen sollen befähigt werden, qualifizierte Übungsstunden mit breiten- und freizeitsportlicher Ausrichtung für verschiedene Altersstufen zu halten.

Gültigkeit: 4 Jahre
Verlängerung: 15 LE

Hier geht's zur Anmeldung.


DOSB-Übungsleiter C-Lizenz Breitensport - Profil Kinder & Jugendliche
Das Profil zielt auf die Ausbildung von Übungsleiter*innen im Kinder- und Jugendbereich (7-27 Jahre) ab. Inhaltlich wird auf die grundlegende Vermittlung der Themen Sportmedizin, Sportmethodik und –didaktik, sowie speziell auf die pädagogische, physiologische, kognitive und motorische Entwicklung in verschiedenen Altersstufen eingegangen.

Gültigkeit: 4 Jahre
Verlängerung: 15 LE


Sportartübergreifende Basisqualifikation für Trainer C-Bewerber

Die Ausbildung zum*zur Trainer*in Breitensport bzw. Leistungssport ist in zwei Lehrgangsbereiche gegliedert.
Zuerst ist eine sportartübergreifende Basisqualifikation (überfachliche Ausbildung) mit 30 LE beim Sportbund zu absolvieren, dann erfolgt die fachliche Ausbildung durch den jeweiligen Fachverband mit weiteren mindestens 90 LE. Hierfür wird eine zusätzliche Lehrgangsgebühr durch den ausrichtenden Verband erhoben.

Der Erwerb der restlichen LE durch den Fachverband, sollte innerhalb von zwei Jahren erfolgen.

Hier geht's zur Anmeldung.

DOSB-Jugendleiter

Jugendleiter*innen sind Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche im Verein. Sie planen, organisieren und führen Vereinsangebote wie Ausflüge, Spiel- & Sportevents oder Freizeiten durch. Dabei können Jugendleiter bei der Vereinstätigkeit Verantwortung übernehmen und diese mitbestimmen sowie mitgestalten. Bei dieser Ausbildung wird die Bewegungswelt der Kinder und Jugendlichen vermittelt. Dazu werden Anregungen zu Sport- und Bewegungsprogrammen für verschiedene Altersstufen gegeben. Thematisch wird weiterhin auf rechtliche Grundlagen, die Aufsichtspflicht und den Jugendschutz eingegangen. Ein wichtiger Punkt ist die Rolle und die Vorbildfunktion des Gruppenleiters, die durch die Entwicklung sozialer Kompetenzen geschult wird. Jugendpoltische Themen wie Fairplay, interkulturelle Konflikte, Dopingprobleme etc. werden sich daneben auch bei der Ausbildung wiederfinden.

Gerne stellen wir euch auch eine Bescheinigung für eure Bewerbungsunterlagen aus.

Gültigkeit: 4 Jahre
Verlängerung: 15 LE

Sportabzeichenprüfer*in

Das Deutsche Sportabzeichen gibt es seit über 100 Jahren. Es ist die Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), ein Ehrenzeichen mit Ordenscharakter der Bundesrepublik Deutschland und wird für vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Das Deutsche Sportabzeichen basiert auf einem sportwissenschaftlich abgesicherten Leistungskatalog in den Sportarten Turnen, Leichtathletik, Schwimmen und Radfahren. In dieser Ausbildung erhalten die Teilnehmer*innen Informationen sowie Hinweise und Tipps zum Training in Theorie und Praxis.

Die Sportabzeichen-Prüfungen dürfen nur von speziell ausgebildeten Prüfer*innen mit einer Prüfberechtigung abgenommen werden. Dieser Lehrgang richtet sich an Personen, die diese Prüfberechtigung erhalten möchten.

Gültigkeit: 4 Jahre
Verlängerung: gültige Übungsleiter C-Lizenz oder eine Qualifizierungsmaßnahme (Web-Seminar, ÜL-C Fortbildungen, Sportabzeichen Aus-& Fortbildungen, ...)

Hier geht's zur Anmeldung.

Seniorenberater*in

Die Anzahl der Älteren ab 50 Jahre wächst stetig, auch in den Sportvereinen. Gerade ältere Menschen haben ein Bedürfnis nach mehr Geselligkeit. Daher ist es wichtig, für sie nicht nur altersgerechte Sportangebote, sondern auch gesellige Angebote anzubieten. Dieses Angebot ist für Personen, die sich verantwortungsvoll in die Seniorenarbeit im Sportverein einbringen möchten. Inhalte sind u. a.: Aufgaben des/der Seniorenberaters/in sowie deren rechtliche Stellung im Verein; medizinische Besonderheiten bei Senioren; kleine Spiele; Einblicke in die Ergotherapie; Ernährungsgrundlagen; Gedächtnistraining. Diese Veranstaltung ist in zwei Einheiten geteilt. Die LE der Seniorenberater-Veranstaltung werden zur Verlängerung der Übungsleiterlizenz „Breiten- und Freizeitsport“ bzw. mit jeweils vier LE pro Ausbildungstag zur Verlängerung der Vereinsmanager-C-Lizenz anerkannt.

Hier geht's zur Anmeldung.

Mittwoch in Rheinhessen

Die Veranstaltungen richten sich vor allem an Vereinsmitarbeiter*innen wie Vorstandsmitglieder, Vereinsmanager*innen, Übungsleiter*innen, Trainer*innen, Jugendleiter*innen, sowie alle Interessierten. Alle Veranstaltungen finden von 18:30 Uhr bis 20:45 Uhr statt und werden mit drei Lerneinheiten – je nach Angabe  zur Verlängerung der Gültigkeit von Vereinsmanager C- und Vereinsmanager B-, Jugendleiter- und/ oder Übungsleiter C-Lizenzen anerkannt. Pro Veranstaltung wird eine Teilnahmegebühr von 10,00 € erhoben.

Hier geht's zur Anmeldung.

Samstag in Rheinhessen

Die Veranstaltungen richten sich vor allem an Vereinsmitarbeiter*innen wie Vorstandsmitglieder, Vereinsmanager*innen, Übungsleiter*innen, Trainer*innen, Jugendleiter*innen, sowie alle Interessierten. Alle Veranstaltungen finden von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt und werden mit sieben Lerneinheiten – je nach Angabe zur Verlängerung der Gültigkeit von Vereinsmanager C- und Vereinsmanager B-, Jugendleiter- und/ oder Übungsleiter C-Lizenzen anerkannt. Pro Veranstaltung wird eine Teilnahmegebühr von 30,00 € erhoben.

Hier geht's zur Anmeldung.

Wochenend-Seminare

Die Wochenend-Seminare sind ein neues Veranstaltungsformat der Sportjugend Rheinhessen. Diese sind auf eine Vertiefung bestimmter Lerninhalte ausgelegt und ermöglichen eine detaillierte Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Themen. Alle Veranstaltungen finden jeweils Samstag und Sonntag von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr statt und werden mit zwanzig Lerneinheiten zur Verlängerung der Gültigkeit der entsprechend angegebenen Lizenz anerkannt. Pro Veranstaltung wird eine Teilnahmegebühr von 60,00 € erhoben.

Hier geht's zur Anmeldung.

Sportpraxis

Die Veranstaltungen richten sich vor allem an Übungsleiter*innen und dienen der Vermittlung von praxisorientierten sportlichen Inhalten. Alle Veranstaltungen werden – je nach Angabe zur Verlängerung der Gültigkeit von Übungsleiter C-Lizenzen bzw. Jugendleiter-Lizenzen anerkannt. Die entsprechende Anzahl der anerkannten Lerneinheiten sowie die Teilnahmegebühr werden bei den jeweiligen Veranstaltungen ausgezeichnet.

Hier geht's zur Anmeldung.

Tagesspecials

Die alle zwei Jahre stattfindende Lehrtagung gehört zu den herausragenden Ereignissen in der Arbeit des Sportbundes Rheinhessen. Rund 70 Workshops mit insgesamt 400 Teilnehmern gingen bei der elften Auflage 2019 in den Räumlichkeiten des Instituts für Sportwissenschaften der Universität Mainz über die Bühne. In Zeiten der Corona-Pandemie verbietet sich jedoch eine Präsenzveranstaltung dieses Ausmaßes. Als Ersatz für die ausfallende Lehrtagung bietet der Sportbund Rheinhessen im Jahr 2021 vier Tagesspecials unter dem Motto „Sport-Ideen für alle“ an, bei denen Sportlehrer*innen und Übungsleiter*innen sich in ausgewählten Bereichen fortbilden können. Vier Samstage mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten und jeweils sechs Arbeitskreisen à 90 Minuten sind vorbereitet und gegebenenfalls online durchgeführt werden.

Die Anmeldungen erfolgen über das Sportportal Rheinhessen, die in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt werden. Die Teilnahme an den Tagesspecials des Sportbundes Rheinhessen wird pro Arbeitskreis mit zwei Lerneinheiten als Fortbildungsmaßnahme zur Verlängerung der Übungsleiter C-Lizenz Breitensport und der Übungsleiter B-Lizenz Sport in der Prävention anerkannt.

3. Tagesspecial „Vereinsmanagement“ am 03.07.2021

Weitere Informationen zu den Arbeitskreisen und Ablauf finden Sie im Flyer.

Hier geht’s zur Anmeldung.


4. Tagesspecial „Das Deutsche Sportabzeichen“ am 18.09.2021

Weitere Informationen folgen in Kürze.

 


 

Digitale Qualifizierungsmaßnahmen:

Web-Seminare

Web-Seminare sind kurze Online-Seminare. Bei diesem Angebotsformat kann von jedem gewünschten Ort über einen PC oder ein mobiles Endgerät mit Internetzugang teilgenommen werden. Die Übertragung erfolgt in Form von Video und Ton zu einer festgelegten Uhrzeit in Echtzeit. Somit ist gewährleistet, dass eine virtuelle Interaktion zwischen Referent*innen sowie Teilnehmer*innen stattfinden kann. Die Veranstaltungen richten sich vor allem an Vereinsmitarbeiter*innen wie Vorstandsmitglieder, Vereinsmanager*innen, Übungsleiter*innen, Trainer*innen, Jugendleiter*innen und Abteilungsleiter*innen. Alle Veranstaltungen finden von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr statt und werden mit zwei Lerneinheiten – je nach Angabe – zur Verlängerung der jeweiligen Gültigkeit von Vereinsmanager C- und Vereinsmanager B-, Jugendleiter- und/ oder Übungsleiter C-Lizenzen anerkannt. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.

Hier geht's zur Anmeldung.

E-Learning

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Vereinsmitarbeiter*innen wie Vorstandsmitglieder, Vereinsmanager*innen, Übungsleiter*innen, Trainer*innen, Jugendleiter*innen und Abteilungsleiter*innen. Sie werden im Online-Format über die Plattform Moodle angeboten. Die Teilnehmer*innen erhalten befristet für eine Woche die Zugangsdaten und erarbeiten sich die Inhalte selbstständig und beantworten Fragen bzw. Aufgaben je Kapitel. Der*die E-Referent*in steht beratend zur Seite. Die Veranstaltung wird mit zwei Lerneinheiten – je nach Angabe – zur Verlängerung der Gültigkeit von Vereinsmanager C- und Vereinsmanager B- sowie Übungsleiter C-Lizenzen und der Jugendleiter-Lizenz anerkannt. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.

Blended Learning

Blended Learning ist ein Lernmodell, das computergestütztes Lernen über das Internet – sogenanntes E-Learning – und herkömmliche Lerneinheiten in Form von Präsenz so kombiniert, dass die Vorteile beider Maßnahmen genutzt werden. Durch die Onlinezeit verringert sich die Präsenszeit vor Ort und ermöglicht die selbstständige Bearbeitung der Lerninhalte, in einem individuell festlegbaren Bearbeitungszeitrahmen. Dadurch wird den Teilnehmenden eine eigenständige Arbeitsweise und Flexibilität in der Gestaltung der Wissensaneignung ermöglicht. Aktuell wird die digitale E-Learning-Phase über die Lernplattform Moodle abgebildet und kann mit bis zu 50% einer Ausbildung anerkannt werden. Ausgewählte Themenblöcke – Kapitel – werden aus dem Frontalunterricht in belebte, interaktive und medientechnisch attraktive Inhalte aufbereitet, sodass die moderne Technik zeitgemäß eingesetzt wird. Die angebotenen Lerninhalte der Plattform sind von dem*den Teilnehmer*innen verpflichtend zu bearbeiten und dienen zudem als Unterstützung in Vorbereitung auf die Lernerfolgskontrolle.