Digitale Mitgliederversammlung Druckversion

Aufgrund der Corona-Pandemie sind Mitgliederversammlungen in Präsenz derzeit nicht möglich. Die aktuelle Gesetzgebung (bis 31.12.2021 verlängert) erlaubt die Durchführung einer virtuellen Mitgliederversammlung, auch wenn es hierfür in Ihrer Satzung keine Grundlage gibt.

Der Sportbund Rheinhessen unterstützt an dieser Stelle mit einem kostenfreien Online Wahl-Tool, damit Sie rechtssichere und datenschutzkonforme Abstimmungen durchführen können.

Haben Sie Fragen zur Digitalen Mitgliederversammlung? Wir beraten Sie gerne!
Füllen Sie hierfür einfach unseren Fagebogen aus!

 

Digitale Mitgliederversammlung – FAQ’s

Muss der Verein eine digitale Mitgliederversammlung durchführen?

Nein, die Durchführung einer digitalen Mitgliederversammlung ist nicht zwingend vorgeschrieben.

Soweit die Vereinssatzung die Abhaltung digitaler Mitgliederversammlungen nicht ausdrücklich zuließ, konnte bislang diese Form der Mitgliederversammlung nicht gewählt werden.

Während der Corona-Pandemie wurde eine Gesetzesgrundlage geschaffen, die eine solche Art der Mitgliederversammlung gestattet, auch wenn die Vereinssatzung eine entsprechende Ermächtigung nicht vorsieht.

Wer entscheidet über die Form der Mitgliederversammlung?

Die Entscheidung über die Art der Abhaltung der Mitgliederversammlung trifft das nach der Satzung zuständige Organ, zumeist der Vorstand. Das zuständige Organ, überwiegend der Vorstand, entscheidet auch über den Zeitpunkt der Abhaltung der Mitgliederversammlung sowie über Verschiebungen und Ver-legungen.

Kann eine Mitgliederversammlung verschoben werden oder zu einem späteren Zeitpunkt, als in der Satzung vorgesehen, abgehalten werden?

Ja, eine Verschiebung ist möglich, auch dann, wenn die Satzung verbindliche Fristen für die Mitgliederversammlung vorsieht. Die Nachholung der Mitgliederversammlung hat nach derzeitigem Gesetzesstand bis zum 31.12.2021 zu erfolgen.

Welche Rechtsgrundlagen gelten für die digitalen Mitgliederversammlung?

Das „Gesetz über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie“ (Stand: 22.12.2020) bietet eine gesetzliche Rechtsgrundlage zur Abhaltung digitaler Mitgliederversammlungen.

Welche Möglichkeiten stehen mir statt einer digitalen Mitgliederversammlung zur Verfügung?

Mitglieder können ohne Teilnahme an der Mitgliederversammlung ihre Stimmen vor der Durchführung der Mitgliederversammlung schriftlich abgeben. Die schriftliche Stimmabgabe bei dieser Form der Beteiligung ist bis zur förmlichen Eröffnung der Mitgliederversammlung möglich.

Zum anderen besteht die Möglichkeit, dass alle Mitglieder an Beschlüssen beteiligt werden, indem diese angehalten werden, bis zu einem vom Verein gesetzten Termin ihr Votum abzugeben. Ein Beschluss kann nur dann zustande kommen, wenn mindestens die Hälfte der Mitglieder ihre Stimmen in Textform abgegeben haben und der Beschluss mit der nach der Satzung erforderlichen Mehrheit gefasst wurde.

Sollte ich mich von einem Anwalt beraten lassen?

Der Sportbund empfiehlt eine Rechtsberatung. Jeder Verein ist anders und nicht alle Fragen können hier beantwortet werden.

 

Vereine können teambits über den Sportbund Rheinhessen buchen!

Sie wollen/ müssen eine Mitgliederversammlung einberufen und können diese aufgrund der Corona-Pandemie nicht in Präsenz durchführen? Kein Problem, der Sportbund Rheinhessen bietet seinen Mitgliedsvereinen und –verbänden die Möglichkeit rechtsichere und datenschutzkonforme Mitgliederversammlungen mit der Plattform „teambits“ in digitaler Form durchzuführen. teambits ist ein Wahlmodul, welches in Kombination mit einem Videokonferenzsystem (z.B. Zoom) eingesetzt werden kann.

Trotz der einfachen Handhabung ist teambits ein leistungsstarkes Werkzeug, das mit vielen Funktionen den Vereinen die Arbeit erleichtert. So können mit dem Abstimmungs-Modul geheime oder personalisierte Wahlen durchgeführt werden, deren Ergebnis sofort abrufbar, mit anschaulichen Charts dargestellt werden und somit transparent ist. Der besondere Clou: Am Ende eines Wahlprozesses kann ein Formular ausgedruckt werden, das unterschrieben beim Amtsgericht abgegeben werden kann.

Termine können ab sofort geblockt werden. Für den Verein entstehen keine Kosten. Selbstverständlich bieten wir den Vereinen auch vorab Schulungen an.

Leitfaden – Digitale Mitgliederversammlung

 

Teambits FAQ’s

Technik

Kann man an einer digitalen Mitgliederversammlung mit Teambits über ein normales Telefon teilnehmen?
Nein, das Telefon sollte internetfähig sein und ein aktuelles Betriebssystem haben. Die Teilnahme an den Wahlen erfolgt über den Browser des Telefons oder falls Sie über einen Laptop, Tablet oder Desktop-PC verfügen, über diesen. Wir empfehlen aus Darstellungsgründen ein Tablet oder Laptop oder Desktop-PC.
Welche Geräte können verwendet werden?
Smartphone, Tablet, Laptop und PC
Welche Geräte sind erforderlich?
Versammlungsleiter & Helfer:
Die Versammlungsleiter*innen, -Helfer benötigen einen Laptop, PC, Headset, Webcam (z. B. am Laptop, oder als App eingebunden die Smartphone-Kamera).

Teilnehmer*innen:
Die Teilnehmer*innen benötigen einen internetfähigen Rechner und optional ein Tablet, Smartphone, Headset, Webcam (z. B. am Laptop, oder als App eingebunden die Smartphone-Kamera)
Gibt es eine Empfehlung für einen bestimmten Browser?
Ja. Einige Browser unterstützen bestimmte Funktionen nicht. Wir empfehlen aus diesem Grund für alle Teilnehmer den Chrome Browser von Google. Auch die Nutzer von Apple sollten statt des vorinstallierten Safari-Browsers den Chrome-Browser über den App-Store herunterladen.

 

Fachkenntnisse

Welche Fachkenntnisse sind erforderlich?
Die Versammlungsleiter*innen und Helfer sollten sich gut mit einem Videokonferenzsystem (z.B. Zoom) auskennen oder die Bereitschaft haben sich diese Fähigkeiten anzueignen.

 

Organisation/Vorbereitung

Wie viel Planungszeit sollte ich einplanen?
Wir empfehlen sich rechtlich erst einmal zu informieren, dafür sollten Sie drei Wochen einplanen.
Kann ich das Programm testen?
Ja, der Anbieter stellt eine Testinstanz zu diesem Zweck bereit.
Bekomme ich Unterstützung?
Bei der Modellierung unterstützen wir Sie. Im Moment bereiten wir die Software so vor, dass Sie auch alleine eine Versammlung durchführen können, wenn diese entsprechend modelliert wurde.
Wie viel Helfer sollte ich einplanen?
Sie sollten einen für den technischen Support des Videokonferenzsystems einplanen, einen Moderator, mindestens einen Chatbetreuer, einen Wahlleiter, zwei Personen für die Wahlkommission.