Verein des Monats Druckversion

FC Teutonia 1908 Weiler e.V. im September „Verein des Monats“

– Rheinhessischer Verein setzt sich bei einem der größten Vereinswettbewerbe Deutschlands durch
– 10.000 Euro Preisgeld von der Sparda-Bank Südwest
– Projekt für gesunde Ernährung und Bewegung ausgezeichnet.

Der FC Teutonia 1908 Weiler e.V. ist der September-Gewinner des Vereinswettbewerbs „Verein des Monats“, ausgerichtet vom Online-Portal vereinsleben.de. Gemeinsam mit der Sparda-Bank Südwest, dem Landessportbund Rheinland-Pfalz mit seinen regionalen Sportbünden, sowie den Radiosendern RPR1. und bigFM sucht vereinsleben.de jeden Monat bis November 2019 einen Sportverein, der sich in besonderer Form engagiert – ob in sozialen oder gesellschaftspolitischen Bereichen. Die Gewinner dürfen sich jeweils über einen Preis von 10.000 Euro freuen.

Kinder und Jugend im Fokus
Dem Verein liegt es am Herzen die Betreuung von Kindern zu organisieren. Und dabei machen sie schon richtig viel: in 5 Ganztagsschulen und 8 Kindergärten betreut der Verein pro Woche ca. 450 Kinder und Jugendliche. Dazu kommen noch die Ferienprogramme, in welchen sie die 300 Kinder den ganzen Tag beschäftigen mit Events und sportlichen Aktivitäten. Flüchtlingskindern und Kindern aus sozial schwachen Familien werden finanziell dabei unterstützt, damit jeder daran teilnehmen kann. Diese Betreuung möchte der Verein weiter ausbauen und verfestigen. Mit rund 2.700 Stimmen konnte sich der Verein nun bei der Abstimmung gegen vier weitere Vereine durchsetzen. Damit gewinnt der Verein aus der Rheinhessen 10.000 Euro für die Vereinskasse, bereitgestellt von der Sparda-Bank Südwest. Sportvereine aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland können sich bis November 2019 für den Wettbewerb registrieren.

Verein des Monats September (FC Teutonia 1908 Weiler e.V.) bei RPR1. Ludwigshafen | Preisverleihung am 16.10.2019 | vereinsleben.de
Selina Schmitt (Moderatorin, RPR1)
Leonardo Picardi (Leiter vereinsleben.de, Leiter Creative Sales RPR1.)
Alexander Focke (Produktmanager, vereinsleben.de)
Dominik Seel (Content Manager, vereinsleben.de)
Partner
Joachim Friedsam (Geschäftsführer, Sportbund Rheinhessen)
Michael Hattemer (Leiter Marketing und Kommunikation, Sparda-Bank Südwest)
Siegerverein
Bernd Steiner (Schriftführer, FC Teutonia 1908 Weiler e.V.)
Michael Gorges (Kassierer, FC Teutonia 1908 Weiler e.V.)
Katrin Hipler (Trainerin, FC Teutonia 1908 Weiler e.V.) | Foto © by Boris Korpak

TSV Schott Mainz e.V. im August „Verein des Monats“

„Gesunder Körper will bewegt werden“
Nach dem Motto ein „gesunder Körper will bewegt werden“, sieht sich der TSV in der Pflicht, einen positiven Beitrag zur Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu leisten. Die spielerische Vermittlung von Spaß und Freude an Bewegung („SPIELEND ALLES LERNEN“) ist das Konzept der Kinder-Sportakademie (KiSA) des TSV. Zu einem gesundheitsorientierten Sport- und Bewegungsangebot gehört aber auch das Thema Ernährung. Das Programm ‘Gesunde Ernährung und Bewegung‘ wurde entwickelt und in die KiSA integriert. Kindern werden gesundheitsfördernde Kompetenzen dabei vor allem auf spielerische und spaßmachende Weise vermittelt. Das Projekt wird immer erweitert, um Kindern die altersgemäße motorische Entwicklung durch gezielte Schulung koordinativer Fähigkeiten zu ermöglichen. Mit knapp 3.500 Stimmen konnte sich der Verein nun bei der Abstimmung gegen vier weitere Vereine durchsetzen. Damit gewinnt der Verein aus der Rheinhessen 10.000 Euro für die Vereinskasse, bereitgestellt von der Sparda- Bank Südwest. Sportvereine aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland können sich bis November 2019 für den Wettbewerb registrieren.

v.l. Selina Schmitt (Moderatorin, RPR1), Joachim Friedsam, Sportbund Rheinhessen, Michael Hattemer, Sparda-Bank Südwest, Till Pleuger (1. Schatzmeister und Pressesprecher, TSV SCHOTT Mainz e.V.), Christian Hessel (Kassierer der Abteilung Fußball, TSV SCHOTT Mainz e.V.) Leonardo Picardi, vereinsleben.de Verein des Monats August (TSV SCHOTT Mainz e.V.) Preisverleihung vom 10.09.2019 bei RPR1.

 

TG 1846 Worms – Hockey e.V. im Juli „Verein des Monats“

Mit dem „Wormser Weg“ in die Zukunft
Das Trainerteam der TG Worms Hockey Abteilung setzt sich aus ca. 25 jungen engagierten Damen- und Herrenspieler zusammen. Diese waren selbst alle Jugendspieler bzw. Jugendspielerinnen der TGW. Um das Trainerteam weiterzuentwickeln, möchte der Verein gerne über einen längeren Zeitraum mit einem externen Trainerexperten zusammenarbeiten. Es sollen einheitliche Leitlinien für das Kinder- und Jugendtraining im sportlichen sowie im sozialen Bereich entwickelt werden. Außerdem soll der Experte mit jedem einzelnen Trainer Stärken und Schwächen erarbeiten und individuell weiterentwickeln, sodass die ca. 200 Kinder und Jugendlichen der TG Worms Hockey optimal betreut und trainiert werden.
Mit dem „Wormser Weg“ in der Ausbildung der Kinder und Jugendlichen will der Verein auf externes Fachwissen zurückgreifen und dadurch sein engagiertes und junges Trainerteam im hockeyspezifischen Trainingsbereich weiterbilden und als Persönlichkeiten stärken. Die TG Worms Hockey möchte seinen Trainerinnen und Trainern als Verein etwas zurückzahlen, weil sie in so jungen Jahren bereits Verantwortung für Kinder und Jugendliche übernehmen. Die Werte Wertschätzung, Teamgeist, Zusammenhalt im Verein sowie die soziale und sportliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen stehen im Mittelpunkt des Wormser Weg.

Verein des Monats Juli (TG 1846 Worms-Hockey e.V.) | Foto © by Boris Korpak | www.cityguide-rhein-neckar.de

 

TuS Worms-Weinsheim 1887 / 1916 im Mai „Verein des Monats“

Investitionsplanung für die Vereinsjugend
Sicher in die Zukunft soll es für den TuS Worms-Weinsheim 1887 / 1916 gehen – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der Mannschaftsbus der Vereinsjugend, der seit 18 Jahren schon zig Generationen von Spiel zu Spiel gebracht hat, soll nun endgültig in den Ruhestand geschickt werden. Damit der Verein auch in Zukunft sicher unterwegs ist, soll ein neues Fahrzeug her. Sicher war ihnen am Ende auch der Sieg beim Wettbewerb „Verein des Monats“. Mit über 5.000 Stimmen konnte sich der Verein bei der Abstimmung gegen vier weitere Vereine durchsetzen. Damit gewinnt der Verein aus Rheinhessen 10.000 Euro für die Vereinskasse, bereitgestellt von der Sparda-Bank Südwest. Sportvereine aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland können sich bis November 2019 für den Wettbewerb registrieren.

Preisverleihung „Verein des Monats“ Mai 2019 TuS Weinsheim im RPR 1. Sendezentrum Ludwigshafen | Foto © by Boris Korpak | www.cityguide-rhein-neckar.de | 27.05.2019