Sportbund bittet um Bestandsmeldung Druckversion

Die heiße Phase ist angelaufen: ab sofort ist die Bestandsmeldung möglich und bis 31. Januar abzuschließen.

Das Wichtigste zusammengefasst:

Passwortvergabe: Sollten Vereinsverantwortliche ihr Passwort vergessen haben, können sie dieses beim Login ab sofort selbst neu generieren. Das Passwort wird an die hinterlegte Adresse geschickt.

Gemeinnützigkeit und Datum der Freistellung: Sie befinden sich auf dem Freistellungsbescheid des Finanzamtes. Vereinsadresse: Diese sollten Vereine (auch im Laufe des Jahres) unbedingt aktuell halten. Das betrifft auch die Vereins-E-Mail, da viel Kommunikation hierüber abgewickelt wird.

Mitgliedsbeiträge: Der Mindestsatz für die Mitgliedsbeiträge im Verein wurde zum 1. Januar 2018 erhöht. Die nächste Erhöhung wird Anfang 2020 wirksam. Wenn keine Mindestsätze erhoben werden, ist der Verein nicht zuschussfähig.

Mitgliederzahlen: Gemeldet werden müssen auch passive Mitglieder. Kursteilnehmer gehören nur dazu, sofern sie ebenfalls Mitglied im Verein sind.

Lizenzinhaber: Müssen bis 31. März gemeldet werden, gleiches gilt für die Vereinsmanager. Der Ablauf ist wie in den Vorjahren und bleibt unverändert.

Jugendleiter: Hier geht die Meldung bis zum 30. September 2019.

Mit diesem Link kommen Sie direkt zu unserem Sportportal Rheinhessen