Top Vorbild: Euer Verein Druckversion

Die gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft sind derart komplex, dass sie sich nur im Zusammenspiel vieler Akteure gemeinsam lösen lassen. Daher bündelt der Verein Sportregion Rhein-Neckar Kräfte, wo immer es möglich, nötig und sinnvoll ist – und zwar über die Grenzen dreier Bundesländer hinweg. Auch die Aufgaben und Anforderungen an den Vereinssport sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Ebenso die Notwendigkeit, angesichts der gesellschaftlichen Veränderungen mit Kreativität neue Wege zu beschreiten. Daher zeichnen wir getreu dem Motto „Gemeinsam sind wir stärker!“ beim diesjährigen SportAward Rhein-Neckar am 19. November wegweisende, kreative und außergewöhnliche Kooperationsmodelle/-lösungen aus, die die Vereine künftig noch enger zusammenrücken, die Zusammenarbeit der Vereine fördern und Kräfte bündeln.

Wer kann sich bewerben?
Kooperationsmodelle können entweder von den gemeinnützigen Sportvereinen aus der Metropolregion Rhein-Neckar selbst eingereicht oder von Sportkreisen, Fachverbänden und Sportbünden vorgeschlagen werden.

Welche Kooperationsmodelle/-lösungen werden ausgezeichnet?

  • Spiel- oder Wettkampfgemeinschaften
  • Vereine mit einem gemeinsamen Sportangebot
  • Zusammenschlüsse von Vereinen mit dem Zweck
    • einer gemeinsamen Erschließung neuer Zielgruppen/Mitglieder
    • einer gemeinsamen Finanzierung/Realisierung von Einsparpotenzialen
    • einer gemeinsamen Mitgliederverwaltung (z.B. Servicebüro/-stelle)
    • einer gemeinsamen Talentförderung
    • einer engen fachlichen Zusammenarbeit
    • eines gemeinsamen (finanzierten) Hauptamtes
    • gemeinsamer Zukunftsentwicklungen
    • Auf- und Ausbau eines gemeinsamen Netzwerks

„Gemeinsam sind wir stärker!“
„Verein“ kommt von „vereinen“. Und wer sich zusammentut, erreicht mehr.

Hier geht’s zur Bewerbung