Du bist gefragt! Umfrage zu Qualifizierungsveranstaltungen

In der zweiten Jahreshälfte steht sowohl beim Sportbund, als auch bei der Sportjugend Rheinhessen die Planung der Qualifizierungsveranstaltungen für das kommende Jahr an. Für die Planung der Seminare 2023, wollen wir verstärkt auf das Interesse und die Bedürfnisse unserer Teilnehmer*innen eingehen. Hierzu haben wir eine 2-minütige Umfrage erstellt, die 10 Fragen zu den Inhalten der Seminare, dem zeitlichen Umfragen und der Kommunikation beinhaltet. Somit wollen wir unser Angebot möglichst ehrenamtfreundlich und flexibel gestalten.

De Umfrage ist bis zum 19.08. aktiv.

Vielen Dank im Voraus für die Teilnahme!

Hier gehts zur Umfrage…


Kommende Veranstaltungen beim Katholischen Bildungswerk Rheinhessen

Das katholische Bildungswerk Rheinhessen lädt alle interessierten Personen zu den kommenden Veranstaltungen über Gesellschaftliche Themen ein. Themen sind zum Beispiel Outing von queeren Personen, Gendergerechte und rassismuskritische Sprache und Sexismus und sexuelle Belästigung.

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier…


SAVE THE DATE – Ordentliche Mitgliederversammlung des Sportbundes Rheinhessen

Termin: 11.06.2022

Ort: Kronenberghalle, Winzenheimer Str. 29, 55559 Bretzenheim an der Nahe

Nach langer Zeit findet die ordentliche Mitgliederversammlung des Sportbundes Rheinhessen wieder in Präsenz statt. Damit laden wir unsere rund 1.000 Vereine und 60 Fachverbände zu unserer Mitgliederversammlung am 11.06.2022 in der Kronenberghalle in Bretzenheim an der Nahe ein, um mit uns gemeinsam die Zukunfts des rheinhessischen Sports zu bestimmen. Themen sind unter anderem der Neubau der Geschäftsstelle in Ingelheim, Satzungsänderungen, die Erläuterung des Haushalts und Neuwahlen. Weitere Informationen erhalten Sie hier in Kürze.


Neue Veranstaltungsformate ab 2022 

Neue Veranstaltungsformate ab 2022

Sportbund Rheinhessen geht mit überarbeiteten Veranstaltungsformaten ins neue Jahr

Der Sportbund Rheinhessen wird flexibler und kommt allen Ehrenamtler*innen einen Schritt entgegen. Qualifizierungsmaßnahmen sollen künftig so teilnehmerfreundlich wie möglich gestaltet werden. Mit einer Vielfalt von Formaten und Ausbildungstagen dürfte sich für jeden ein passendes Angebot finden. Die Formate „Mittwoch in Rheinhessen“ und „Samstag in Rheinhessen“ gehören der Vergangenheit an. Dafür wurden neue Veranstaltungskategorien entwickelt, die an unterschiedlichen, nicht festgelegten Wochentagen abgehalten werden. „Für das Jahr 2022 haben wir eine Umstrukturierung in unseren Qualifizierungsmaßnahmen vorgenommen. Die neuen Formate werden tagesunabhängig als Kurzseminare und am Wochenende als Tagesseminare angeboten“, erklärt Aline Bessling, Abteilungsleiterin Qualifizierung beim Sportbund. „So möchten wir unseren Übungsleiter*innen, Vereinsmanager*innen und allen interessierten Sportler*innen die Möglichkeit geben, zeitlich flexibel an unseren Fortbildungen teilzunehmen und sich entsprechend zu qualifizieren.“

Zum umfangreichen Angebot an Qualifizierungsmaßnahmen gehören beim Sportbund – wie auch bei der Sportjugend Rheinhessen – künftig vier Arten von Präsenzveranstaltungen, drei rein digitale Formate sowie Mischformen, bei denen Ausbildungsteile in Präsenz und online kombiniert werden. In Präsenz werden weiterhin Ausbildungslehrgänge abgehalten, die dem Ziel dienen eine Lizenz zu erwerben und mit 120 Lerneinheiten meist über mehrere Wochenenden laufen. Fortbildungen in theoretischen oder sportpraktischen Themen können als Kurzseminare mit drei bis fünf Lerneinheiten oder als Tagesseminare mit sechs bis acht Lerneinheiten stattfinden. Zudem gibt es die Möglichkeit, in Kurzlehrgängen Zertifikate zu erwerben, mit denen Vereinsmitarbeiter*innen die Schulung in einem bestimmten Themengebiet bescheinigt wird.

Bei den digitalen Qualifizierungsmaßnahmen unterscheiden sich Web-Seminare und Online-Workshops. Beide finden zu einem festen Termin statt, an dem sich die Teilnehmer*innen von jedem beliebigen Ort aus per Computer oder mobilem Endgerät zuschalten können. Somit ist eine Interaktion zwischen den Referent*innen und den Teilnehmer*innen gewährleistet und insbesondere bei den Online-Workshops auch gewünscht, beziehungsweise vorausgesetzt. Denn während die kostenfreien Web-Seminare nicht zur Lizenzverlängerung dienen, ist für die Online-Workshops eine Teilnahmegebühr fällig und sie werden je nach Dauer mit eins bis vier Lerneinheiten zur Verlängerung einer passenden Lizenz anerkannt. Unter der Kategorie E-Learning hingegen finden sich Fortbildungen, die über die Plattform edubreak im Online-Format angeboten werden. Die Teilnehmer*innen können sich über einen befristeten Zeitrahmen die Inhalte selbst erarbeiten und dies über die Lösung verschiedener Aufgaben nachweisen. Blended Learning schließlich ist ein Lernmodell, bei dem das computergestütze Lernen über das Internet (E-Learning) mit Lerneinheiten in Präsenzform kombiniert wird. Bei Lehrgängen, die per Blended Learning abgehalten werden, verringert sich die Präsenzzeit vor Ort und das eigenständige Erarbeiten ausgewählter Themenblöcke dient den Teilnehmer*innen auch zur Vorbereitung auf die abschließende Prüfung.

Alle Qualifizierungsmaßnahmen 2022 des Sportbundes Rheinhessen finden sich im neuen Jahresheft, das in Kürze veröffentlicht wird. Dort sind dann auch alle angebotenen Maßnahmen den genannten Kategorien zugeordnet.


COMEBACK der Gemeinschaft: Förderzeitraum bis 31. Dezember verlängert

Der Aktionszeitraum für die Fördertöpfe im Rahmen der Kampagne „COMEBACK der Gemeinschaft“ wurde bis einschließlich 31. Dezember 2021 verlängert. Anträge und Sachberichte müssen dem Sportbund bis spätestens 15. Januar 2022 vorliegen. Ansprechpartner ist Dominik Merseburg (d.merseburg@sportbund-rheinhessen.de, 06131-2814 229)

 

Zuschuss Vereinsaktionen zur Mitgliedergewinnung (500×400 €)

Der ursprüngliche Aktionszeitraum (01. September bis 30. November) wurde ausgeweitet und bis zum 31. Dezember 2021 verlängert. Vereine die erst im Dezember eine Aktion geplant haben, können diese also noch bezuschussen lassen.

Antragsfrist: 31. Dezember 2021

Frist Sachbericht: 15. Januar 2022

Hinweis: Die Vereinsaktion muss in Verbindung mit der Kampagne durchgeführt werden. Kommunikationsmaterialien findet ihr hier.

 

Zuschuss für neu gewonnen Mitglieder von 0 bis 10 Jahre

Hier wurde der Aktionszeitraum ebenfalls bis zum 31. Dezember verlängert. Für alle Kinder im Alter zwischen 0 bis 10 Jahren, die in der Zeit vom 01.09.2021 bis 31.12.2021 im Verein Mitglied geworden sind, erhält der Verein eine Prämie in Höhe von 15 Euro je Kind. Vereine, die bereits einen Antrag nach der ehemaligen Frist (30.11.) gestellt haben, können ihre neuen Mitglieder von Dezember mit einem zweiten Antrag ebenfalls noch zur Förderung einreichen.

Antragsfrist: 15. Januar 2022


Präsenzveranstaltungen vorerst abgesagt!

Der Sportbund Rheinhessen sowie die Sportjugend Rheinhessen sagen vorerst bis Ende des Jahres alle Präsenzveranstaltungen ab. Bei den bestehenden Veranstaltungen wird geprüft, ob diese im Online-Format umgesetzt oder verschoben werden können. Bereits geplante Web-Seminare finden wie geplant statt.


27. CoBeLVO bringt Lockerungen im Außenbereich

Sportbund Rheinhessen erinnert an Impfkampagne und digitale Mitgliederversammlungen

Wer im Sommer glaubte, die Pandemie sei überstanden, sieht sich getäuscht. Die Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe, die Impfquote im Land ist immer noch zu gering. Der rheinland-pfälzische Ministerrat sieht eine „Pandemie der Ungeimpften“ und versucht in der ab dem 8. November geltenden 27. Corona-Bekämpfungsverordnung entsprechend gegenzusteuern. Die Erkenntnis, dass Infektionsgefahr vor allem im Innenbereich besteht, führt jedoch dazu, dass Kontaktbeschränkungen im Freien weitestgehend aufgehoben werden. So sind für die Sportausübung im Freien keinerlei Einschränkungen mehr vorgesehen. Für Veranstaltungen im Außenbereich gilt nur noch dann die Testpflicht, wenn die Teilnehmer feste Plätze einnehmen und eine Einlasskontrolle oder Ticketverkauf gegeben sind. Die Begrenzung auf 25.000 Zuschauer entfällt, sodass neben Weihnachtsmärkten oder Martinsumzügen auch Sportveranstaltungen ohne Einschränkungen durchgeführt werden können. „Nicht ganz nachvollziehbar ist, dass Weihnachtsmärkte ohne „G-Regeln“ auskommen sollen, Zuschauerbereiche rund um einen Sportplatz dagegen in Teilen nicht“, so Thorsten Richter, Geschäftsführer des Sportbundes Rheinhessen. „Insgesamt sind wir jedoch sehr zufrieden damit, dass der organisierte Sport bei der Ausarbeitung der Verordnungen immer besser einbezogen wird und Absprachen – wie beispielsweise die Regelungen der ab 12-jährigen – in konstruktiven Gesprächen erarbeitet und auch weitergeführt werden“, ergänzt Richter.

Klare Regeln – auch für den Sport – gelten allerdings nach wie vor im Innenbereich. Für Veranstaltungen jeder Art bleibt es bei der 2Gplus-Regelung, die neben Geimpften und Genesenen eine bestimmte Anzahl von getesteten Personen zulässt. Hierfür gelten weiterhin die bereits aus der letzten Corona-Verordnung bekannten Warnstufen, in denen neben der 7-Tage-Inzidenz auch die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz und der Anteil der belegten Intensivbetten berücksichtigt werden. Für Kinder gilt nun die Regelung, dass sie bis drei Monate nach Vollendung ihres zwölften Lebensjahres geimpften oder genesenen Personen gleichgestellt sind. Auch wenn in den Schulen ab dem 8. November nur noch einmal wöchentlich getestet wird, gelten ungeimpfte Schüler ab zwölf Jahren weiterhin als getestete Personen und müssen zur Teilnahme an Veranstaltungen keinen tagesaktuellen Test vorlegen.

Für die Warnstufen gilt: Geimpfte Personen und genesene Personen sowie Kinder bis drei Monate nach Vollendung ihres zwölften Lebensjahres können ohne Personenbegrenzung am Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport teilnehmen. Dazu können nicht-immunisierte Sporttreibende hinzukommen: Bis maximal 25 Personen bei Warnstufe 1, bis maximal zehn Personen bei Warnstufe 2 und bis maximal fünf Personen bei Warnstufe 3. Findet die Sportausübung in einer Gruppe statt, die ausschließlich aus Kindern und Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahre besteht, können auch bei Erreichen der Warnstufen 2 und 3 bis zu 25 nicht-immunisierte Personen teilnehmen.

Grundsätzlich gilt also weiterhin: Je mehr Menschen geimpft sind, desto leichter wird die Umsetzung der Vorgaben für den Sport. Deshalb unterstützt der Sportbund Rheinhessen die Impfkampagne des organisierten Sports in Rheinland-Pfalz und ruft alle Vereine mit eigenem Sportgelände dazu auf, den“ Impfbus“ zu sich zu bestellen. „Durch Nutzung der Infrastruktur der rheinland-pfälzischen Sportlandschaft soll Vereinsmitgliedern und anderen Interessierten ein einfaches und unbürokratisches Impfangebot auf dem Gelände eines regionalen Sportvereins gemacht werden“, erklärt Sportbund-Präsident Klaus Kuhn und ergänzt: „Eine hohe Impfquote ist von elementarer Bedeutung, wenn es darum geht, den Sportbetrieb über den Winter aufrecht zu erhalten.“

Mit der 27. Corona-Bekämpfungsverordnung kündigte der rheinland-pfälzische Gesundheitsminister Clemens Hoch auch ein Fünf-Punkte-Papier zur Beschleunigung von Drittimpfungen an. Alle Menschen über 70 Jahre, deren Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegt, sollen durch eine sogenannte „Booster-Impfung“ ihren Schutz auffrischen. „Auch hierzu kann der Impfbus einen Beitrag leisten. Wir freuen uns über den guten Zuspruch bisher und über jeden weiteren Verein, der sich beteiligt. Unser Aufruf lautet hier ganz deutlich: Bestellt den Bus zu Euch“, sagt der Geschäftsführer des Sportbundes Rheinhessen, Thorsten Richter. Interessierte Vereine melden sich bitte bei Katrin Siemon per E-Mail (k.siemon@sportbund-rheinhessen.de) oder telefonisch (06131-2814 210).

Beim Thema Corona-Bekämpfung weist Richter auch auf die gesetzliche Übergangsregelung zum Thema Mitgliederversammlungen hin. Die Frist zur Durchführung von nicht erfolgten Neuwahlen wurde noch einmal bis zum 31. August 2022 (bislang 31. Dezember 2021) verlängert. Bei Vereinen, die aufgrund der Pandemie keine Mitgliederversammlung durchführen konnten, bleiben die Vorstände bis zu diesem Termin weiter im Amt. „Grundsätzlich können Mitgliederversammlungen ins kommende Jahr verschoben werden. Allerdings sind digitale Versammlungen sehr gut darstellbar nach unseren Erfahrungen der vergangenen eineinhalb Jahre“, erklärt Richter. „Wir bieten mit teambits und Konferenzprogrammen wie Teams oder Zoom allen Vereinen digitale Lösungen an, mit die Wahlen rechtssicher und datenschutzkonform durchgeführt werden können.“

 

Impfbus-Termine:

19. November von 08:00 – 17:00 Uhr – FSV Nieder-Olm, Sportplatz (am Engelborn/ Pariser Straße)

22. November von 9:00- 16:00 Uhr auf dem Gelände der IGS Mainz-Bretzenheim/ Kooperation mit TSG Bretzenheim (Hans-Böckler-Straße 2, 55128 Mainz)

29. November – TuS Saulheim (Uhrzeit und Ort in Klärung)

 

Weitere Infos sowie die FAQ’s zum Sportbetrieb und Veranstaltungen können Sie jederzeit auf unserer Corona-Service Seite nachlesen.

 


Rückkehr zur Normalität

Präsenzveranstaltungen finden wieder statt

Der Sportbund Rheinhessen und die Sportjugend Rheinhessen hatten aufgrund der Corona-Beschränkungen all ihre Präsenzveranstaltungen bis Mitte Juni abgesagt. Dank der fallenden Inzidenz-Werte und den damit einhergehenden Lockerungen sind jetzt endlich wieder Qualifizierungsmaßnahmen in Präsenz möglich. „Unsere Web-Seminare haben sich in der Pandemie zwar bewährt, aber in vielen Bereichen ist die Präsenz vor Ort von enormer Bedeutung. Gerade in der Praxis ist sie oftmals unabdingbar“, erklärt Petra Bastian und freut sich, dass keine weiteren Aus- und Fortbildungsmaßnahmen abgesagt werden müssen. Die scheidende Abteilungsleiterin Qualifizierung und Breitensport des Sportbundes kann kurz vor ihrem Abtritt in den Ruhestand die Rückkehr zu normalen Lehrgängen verkünden und somit ein bisschen entspannter von Bord gehen.

Die nächsten Termine:

26.06.2021 – Deutsches Sportabzeichen – Ausbildung zur Erlangung der Prüfberechtigung für Behindertensport – Mainz

03.07.2021 – Tagesspecial „Vereinsmanagement“ – Mainz

03.07.2021 – Theater, Improvisation, Selbstgeschichten – Hier ist Kreativität gefragt! – Mainz

03.07.2021 – Indoor-Klettern – Mainz

07.07.2021 – Datenschutz – Mainz

10.07.2021 – Herausforderung Sitzen – Mainz

17./ 18.07.2021 – Erfolgreiche Planung und Durchführung von Events – Worms