Weitere Öffnungen für den Sport geplant

In ihrer gestrigen Pressekonferenz kündigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer weitere Öffnungen für den Sport an. Der erste Schritt erfolgt am 18. Juni, der zweite Schritt folgt voraussichtlich zum 2. Juli. 

Für den Sportbetrieb bedeutet das ab 18. Juni folgendes:
Inzidenz unter 100:
  • 30 teilnehmene Erwachsene im Freien
Inzidenz unter 50:
  • 50 teilnehmende Personen im Freien, 20 Personen im Innenbereich mit Test
  • für Kinder bis einschließlich 14 Jahre entfällt die Testpflicht
Im Amateursport werden Zuschauer ebenfalls wieder zugelassen sein. Jugendfreizeiten sind dann wieder mit Übernachtung möglich.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Veranstaltungen im Sportbereich: 
  • Bei einer Inzidenz von unter 100 werden im Freien bis zu 250 Zuschauer*innen ohne Test erlaubt sein.
  • Bei einer Inzidenz unter 50 werden im Innenbereich 250 Gäste mit Test zugelassen, im Außenbereich sind dann 500 Zuschauer*innen erlaubt.

Ab 2. Juli folgen dann weitere Lockerungen:

  • Personenbegrenzungen sollen überall auf eine Person je 10m² gelockert werden.
  • Veranstaltungen im Sportbereich sollen Innen dann mit 350 Zuschauer*innen mit Test möglich sein.

Im zweiten Schritt ab Freitag, den 2. Juli, soll die Personenbegrenzung überall auf eine Person je zehn Quadratmeter gelockert werden.

Die detaillierten Regelungen werden in der 23. Corona-Bekämpfungsverordnung geregelt, die voraussichtlich Mitte kommender Woche erscheinen wird. Wir werden dann entsprechend über die neuen Regelungen über unsere Corona-Service Seite infomieren.