Sportregion Rhein-Neckar zeichnet vorbildliches Wirken von Sportvereinen und Ehrenamtlichen aus

Bis zum 11. September können sich Vereine und Ehrenamtliche bewerben

Die Pandemie hat die Sportvereine vor große Herausforderungen gestellt: 2020 verlor der organisierte Sport in Deutschland fast 800.000 Mitglieder. Wichtige Vereinsevents mussten abgesagt werden und der Trainingsbetrieb lag zeitweise vollständig auf Eis. Neben Einnahmeeinbußen fehlten adäquate Darstellungsmöglichkeiten des Vereinslebens und Möglichkeiten zur Mitgliederwerbung. Doch dieser Abwärtstrend konnte durch das Engagement von Sportvereinen gestoppt werden. Die Digitalisierung des Trainingsbetriebs, öffentlichkeitswirksame Kampagnen zur Mitgliederneugewinnung und eine gezielte Ansprache junger Zielgruppen sind nur einige Beispiele dafür, wie sich Sportvereine durch ihre Innovativität der Krise stellten. Beim SportAward Rhein-Neckar am 14. November 2022 wird dieses beispielhafte Wirken von Sportvereinen und Ehrenamtlichen ausgezeichnet.

Top Vorbild Ehrenamt
Hier zeichnet die Sportregion Rhein-Neckar ehrenamtlich engagierte Personen aus, die sich in ihrer Freizeit mit innovativen und kreativen Ideen für ihren Verein, die Gesellschaft sowie den Sport in der Region einsetzen.

Top Vorbild Verein
In der Kategorie „Top Vorbild Verein“ werden wirksame Vereinsmaßnahmen oder Maßnahmen einzelner Abteilungen mit den Zielen der Gewinnung und Bindung von Mitgliedern und/oder Ehrenamtlichen im Zeitraum 2021/2022 ausgezeichnet.

Jetzt bewerben
Teilnehmen können alle gemeinnützigen Sportvereine der Metropolregion Rhein-Neckar per aussagekräftiger Bewerbung. Ehrenamtliche können von ihrem Verein vorgeschlagen werden. Bewerbungen und Vorschläge werden bis Sonntag, den 11. September 2022 entgegenge-nommen.

Nach Eingang der Bewerbungen entscheidet eine regionale Fachjury über die nominierten Vereine bzw. Ehrenamtliche sowie über den Sieger. Die drei besten Vereine und Ehrenamtlichen werden als Nominierte bei der Pressekonferenz am 19. Oktober 2022 öffentlichkeitswirksam bekanntgegeben und erhalten exklusive Eintrittskarten für den SportAward Rhein-Neckar am 14. November 2022. Im Mannheimer Rosengarten fiebern sie der offiziellen Bekanntgabe des Gewinners entgegen. Alle Informationen zur Bewerbung finden Sie auf der Website des SportAward Rhein-Neckar.


SportAward Rhein-Neckar

Am Montag, den 15. November 2021 ist der SportAward Rheinh-Neckar im Congress Center Rosengarten in Mannheim.

Es gibt gute Nachrichten für die Sportfans der Metropolregion: Der Mozartsaal darf beim SportAward Rhein-Neckar am 15. November nach der 3G-Regel voll besetzt werden.

Der diesjährige SportAward Rhein-Neckar stellt nicht nur die offizielle Welcome-Back Party für die Athletinnen und Athleten des Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar dar. Beim SportAward Rhein-Neckar gibt sich das “Who is Who” der Sportwelt die Ehre. Das beginnt mit den nominierten Sportler:innen, Trainer:innen, Teams und Vereinen, reicht über Moderatorin Ulrike von der Groeben (RTL) und mitreißende Show-Acts bis zu namhaften Laudatoren. Für diese Aufgabe sagten bereits Schwimm-Star Franziska van Almsick, Kultfigur Reiner Calmund sowie Schauspieler Samuel Koch zu. Da es keine VIP-Bereiche gibt, mischen sich die Sportler wie in der Vergangenheit gerne unter die Gäste und ihre Fans und stehen für einen kurzen Austausch, Autogramme und/oder Selfies gerne zur Verfügung.

Alles inklusive

Im Rosengarten benötigen die Award-Besucher lediglich ihr Ticket, kein Geld. Denn im Ticketpreis sind neben dem Eintritt auch Garderobe, Speisen und Getränke sowie Gastgeschenke bereits enthalten. Auf der Website des Veranstalters sowie auf m:con finden Sie alle aktuellen Informationen zu den Corona-Bestimmungen und -Maßnahmen, die Sie vor Ihrem Ticketkauf beachten sollten.

Die Tickets kosten ab 69,00 Euro (all inclusive).

Tickets für das Event sind ab Freitag, dem 3. September 2021 ab 12 Uhr auf www.sportawardrheinneckar.de erhältlich.

Die in 2020 gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit.

Sämtliche Infos immer aktuell auf www.sportawardrheinneckar.de