Gemeinsame Sache machen: Mainz 05 startet 05ER Clubpartnerschaften

Mainz 05 macht mit den Fußballclubs der Region gemeinsame Sache:

Der Bundesligist startet unter dem Namen 05ER Clubpartnerschaften eine Aktion für und mit Amateurvereinen und den dort Fußball spielenden Fans.

Jene Fußballclubs, die sich über die Website www.mainz05.de/clubpartnerschaften anmelden und 05ER Clubpartner werden, profitieren auf vielfältige Art und Weise von der Nähe zu den Profis. Geplant sind unter anderem vielfältige Unterstützungs- und Weiterbildungsangebote für die Vereine. Einem 05ER Clubpartner winkt sogar ein Testspiel gegen die Profis. Beteiligen können sich alle Fußballclubs der Region links und rechts des Rheins.

Mainz 05 stellt hierfür einen direkten Ansprechpartner im Verein, initialisiert konkrete Maßnahmen und offeriert sehr attraktive Preise.

Die Vorteile der 05ER Clubpartner:

  • Teilnahme an der Verlosung eines Testspiels pro Saison gegen das Bundesliga-Team von Mainz 05
  • Weitere Preise bei der Verlosung: Jugendtraining mit einem Bundesliga-Spieler, Fußballcamp der 05ER Fußballschule für bis zu 50 Kinder
  • Wissenstransfer: regelmäßiger Austausch mit Experten aus dem Profifußball
  • Einladung von bis zu drei Jugendmannschaften pro Saison zu Heimspielen in die MEWA ARENA
  • Sonderrabatte für Jugendmannschaften beim Besuch der Heimspiele der Profis
  • Zwei Dauerkarten für Heimspiele der U23 und U19 für Trainer aus dem Jugendbereich
  • Stadionführung für ein Jugendteam pro Saison
  • Nennung als 05ER Clubpartner auf der Homepage von Mainz 05
  • Edelstahlschild „05ER Clubpartner“ sowie Banner oder Bande für den Sportplatz, Wimpel fürs Vereinsheim
  • Tombola-Paket für vereinseigene Aktionen
  • persönlicher Ansprechpartner im Verein für die Aktion

Spendenaktion und Benefizspiel: Mainz und Kaiserslautern kicken in Koblenz für Flutopfer

Der 1. FSV Mainz 05 und der 1. FC Kaiserlautern spielen für die Flutopfer ihres Bundeslandes. Die beiden rheinland-pfälzischen Top-Klubs und mitgliederstärksten Vereine des Landes absolvieren ihr avisiertes Benefizspiel am Samstag, 9. Oktober um 14 Uhr im Koblenzer Stadion Oberwerth unter dem Motto „Gemeinsam für den Sport“.

Das Benefizspiel ist eingebunden in eine große Spendenaktion, die beide Vereine gemeinsam mit dem Südwestrundfunk und in Kooperation mit der Aktion Deutschland Hilft e. V. sowie den Sport- und Fußballverbänden des Landes initiieren. SWR Sport überträgt das Benefizspiel live. Die Partie steht unter der Schirmherrschaft von Roger Lewentz, dem rheinland-pfälzischen Minister des Innern, für Sport und Infrastruktur.

Der Erlös der gesamten Spendenaktion kommt den durch die Flutkatastrophe massiv geschädigten und in ihrer Existenz bedrohten Sportvereinen aus dem Katastrophengebiet zugute. Der Spendenappell richtet sich dabei auch an den gesamten Sport in Rheinland-Pfalz und über die Landesgrenzen hinaus. Das gemeinsame Engagement versteht sich als große solidarische Geste aller Sportlerinnen und Sportler mit den Flutopfern.

Mit Unterstützung der Aktion Deutschland Hilft und des SWR wird die Live-Übertragung des Benefizspiels zur Call-in-Show, bei der alle Fans an den Fernsehern über eine Telefon-Hotline spenden können. Darüber hinaus wird der Erlös aus dem Ticket-Verkauf zum Benefizspiel gespendet sowie auf der Website der Aktion Deutschland Hilft ein eigenes Spendenkonto unter dem Titel „Benefizspiel Fußball“ eingerichtet.

Hier geht’s zum Ticketverkauf.

Die Eintrittskarten für das Benefizspiel sind im Online-Ticketshop unter www.reservix.de  sowie in vielen Vorverkaufsstellen in der Region erhältlich (Liste der Vorverkaufsstellen unter www.reservix.de). Aufgrund der geringen Parkplatzkapazitäten am Stadion Oberwerth wird am Spieltag ein Verkehrskonzept mit Bus-Shuttle umgesetzt. Die Eintrittskarte gilt hierfür als Fahrkarte. Zutritt zum Spiel erhalten nur Geimpfte und Genesene. Kinder bis einschließlich 11 Jahre werden mit diesen Immunisierten gleichgesetzt. Der Nachweis der Immunisierung/Altersnachweis erfolgt vor der Partie bei der Einlasskontrolle.