Bestandsmeldung und Lizenzbezuschussung

Ab dem 01.12.2021 bis zum 31.01.2022 sind die Vereine dazu aufgefordert, die jährliche Bestandsmeldung im Sportportal-Rheinhessen.de einzureichen.

 

Voraussetzungen:

Gemeinnützigkeit und Datum der Freistellung: Diese Angaben sind verpflichtend. Sie finden diese auf dem Freistellungsbescheid des Finanzamtes. Sollte Ihr Verein nicht gemeinnützig sein, ist eine Bezuschussung ausgeschlossen und Ihre Mitgliedschaft im Sportbund Rheinhessen ist gefährdet. Wir möchten Sie bitten, uns den aktuell gültigen Freistellungsbescheid ebenfalls per E-Mail an m.windecker@sportbund-rheinhessen.de zukommen zu lassen.  

Vereinsadresse & Kontaktdaten: Bitte halten Sie diese (auch im Laufe des Jahres) unbedingt aktuell. Das betrifft auch die allgemeine Vereins-E-Mail. Bitte aktualisieren Sie unbedingt auch die Kontaktdaten des Vorstandes. Auch im Laufe des Jahres z. B. nach einer Mitgliederversammlung sollten Änderungen auf jeden Fall gemeldet werden. 

Mitgliedsbeiträge: Seit 2020 betragen die Mindestmitgliedsbeiträge für Kinder & Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre 4 Euro / Monat und für Erwachsene ab 18 Jahren 6 Euro / Monat. Werden die Mindestsätze nicht erhoben, ist der Verein nicht zuschussfähig. 

Mitgliederzahlen: Gemeldet werden müssen alle Personen, die Mitglied in Ihrem Verein sind, also auch passive Mitglieder. Kursteilnehmer*innen gehören nur dazu, sofern sie ebenfalls Mitglied im Verein sind. Die Meldung erfolgt nach Geburtsjahrgang und Fachverbandszugehörigkeit. Hierbei gilt, dass eine Person auch nur einem Fachverband zugeordnet werden kann. Neu in diesem Jahr ist der Upload einer Excel-Datei im xlsx-Format. Ein Muster finden Sie hier: Muster-Mitgliederliste.   

 

Lizenz-Bezuschussung 

Alle Personen, die für den Verein tätig sind, im Vorjahr bezuschusst wurden oder Ihrem Verein zugeordnet sind, werden hier mit ihren Lizenzdaten aufgelistet. So kann der Verein bereits im Vorfeld eines Antrages auf einen Blick feststellen, wer seine Lizenz verlängern muss. 

Voraussetzungen: Sie haben Ihre Bestandsmeldung abgegeben, die Mindestmitgliedsbeiträge Ihres Vereins sind mindestens 4 Euro für Kinder und Jugendliche (0 bis 17 Jahre) und 6 Euro für Erwachsene (ab 18 Jahren), Ihr Verein hat eine gültige Gemeinnützigkeit. Zudem muss die zu bezuschussende Person in Besitz einer gültigen DOSB-Lizenz sein. 

DOSB-Übungsleiter & Trainier: Hier erfolgt die Bezuschussung rückwirkend. Die Vereine müssen angeben, welche Übungsleiter*innen und Trainer*innen im Jahr 2021 für sie tätig waren und am Ende des Jahres mindestens 40 Stunden geleistet haben. Die Lizenz muss dabei mindestens bis 31.12.2021 gültig gewesen sein. Abgabefrist ist der 31.03.2022 

DOSB-Vereinsmanager: Bei der Beantragung wird unterschieden zwischen hauptamtlich und nebenamtlich tätigen Vereinsmanager*innen. Die Bezuschussung erfolgt im Voraus, d.h. für noch zu leistende Tätigkeit im Verein für das Jahr 2022. Die erforderliche Stundenzahl beträgt für das Nebenamt mindestens 100 Stunden im Zuschussjahr. Für hauptamtlich tätige Vereinsmanager*innen muss zusätzlich mit dem Zuschuss-Antrag eine Kopie des Arbeitsvertrages und eine Stellenbeschreibung eingesandt werden. Abgabefrist ist der 31.03.2022.  

DOSB-Jugendleiter: Voraussetzung ist eine gültige DOSB-Jugendleiter-Lizenz sowie eine Jugendordnung im Verein. Pro Verein können zwei Jugendleiter*innen bezuschusst werden. Großvereine mit mehr als 800 Mitgliedern können eine*n weitere*n Jugendleiter*in bezuschusst bekommen. Die Bezuschussung erfolgt ebenfalls rückwirkend. Die Frist läuft ebenfalls bis zum 31.03.2022.