Sport- und Hilfsangebote für alle vom Krieg in der Ukraine Betroffenen Druckversion

Die Sportfamilie zeigt sich aufgrund der aktuellen kriegerischen Handlungen in der Ukraine, von welcher auch die ukrainischen Sportler*innen in schrecklichem Ausmaße betroffen sind, sehr bestürzt. Als Zeichen der Anteilnahme und Solidarität wurden bereits einige symbolische Maßnahmen ergriffen und auch direkte humanitäre Hilfsprojekte angestoßen. Um die Unterstützungs- und Hilfsaktionen rheinland-pfälzischer Sportvereine und -verbände vor Ort leichter auffindbar zu machen, wurde eine digitale Karte entwickelt, in der zunächst alle Angebote aus dem rheinland-pfälzischen Sport gesammelt werden. Auf dieser interaktiven Karte sind Aktionen zugunsten aller vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen zu finden. Sportvereine und -verbände, die ein Hilfsangebot auf die Beine gestellt haben oder werden, können sich hier eintragen.

Auch viele rheinhessische Vereine haben bereits Angebote geschaffen. Deshalb möchten wir den Aufruf an alle Vereine starten, ob Sportangebote für Geflüchtete geplant sind und sie so im besten Fall unkompliziert in die Mannschaften bzw. das bestehende Sportangebot integrieren werden können? Hier möchte der Sportbund Rheinhessen seine Unterstützung als Netzwerker zu Flüchtlingsunterkünften, Kommunen, Flüchtlingshilfen und weiteren Organisationen anbieten. Falls diese Unterstützung zur Vernetzung in Anspruch genommen werden soll, bitten wir um eine E-Mail an: a.beuerle@sportbund-rheinhessen.de

Wir freuen uns sehr über eure Kontaktaufnahme und danken euch vorab für euer unschätzbar wertvolles ehrenamtliches Engagement!