Sommerfest und Sportabzeichen beim LAV Gau-Algesheim Druckversion

„Bewegung in jeder Form unterstützen“ – Jugendausschuss motiviert Bürger für Sport

Der Startschuss ist gefallen, die Premiere geglückt. Bei strahlendem Sonnenschein und bestens aufgelegten Teilnehmern startete das vom Jugendausschuss der LAV-Gau-Algesheim organisierte  Sommersportfest für Jedermann. Ein gutes Beispiel aus der Vereinslandschaft, wie eine ganze Gemeinde für den Sport begeistert werden kann.

Der Jugendausschuss des LAV Gau-Algesheim setzte die Gemeinde in Bewegung
Nicht nur die LAV-Mitglieder hatten an diesem Tag die Möglichkeit, das offizielle DOSB-Sportabzeichen abzulegen. Zahlreiche Kinder und Jugendliche stellten neue persönliche Bestleistungen auf, erzielten tolle Ergebnisse und hatten Spaß daran, sich mit ihren Eltern unter anderem beim Weitsprung oder Schleuderball zu messen.

Unter Aufsicht der Übungsleiter der LAV konnten sich alle Teilnehmer zunächst in Kleingruppen für die einzelnen Disziplinen vorbereiten. Die Abnahme erfolgte dann immer durch mindestens zwei der insgesamt sieben Übungsleiter mit Prüfungslizenz für das DOSB Sportabzeichen. Einige Teilnehmer absolvierten an diesem Tag nicht nur ihr Sportabzeichen, sondern traten auch noch für das angebotene Laufabzeichen an. Fünf Teilnehmer drehten dabei mehr als eine Stunde lang unter dem Klang von motivierender Musik und Anfeuerungsrufen der Zuschauer ihre Runden.

Verbandsbürgermeister Dieter Linck lobte das Engagement und die Idee des Jugendausschusses, das Sport- und Laufabzeichen für alle Bürgerinnen und Bürger anzubieten: „Bewegung ist gerade in Zeiten, in denen viel gesessen wird, in jeder Form zu unterstützen.“

„Wir wollen die ganze Familie für Bewegung, Sport und Laufen begeistern“, sagten Johanna Klippel und Janina Hattemer stellvertretend für den Jugendausschuss der LAV. Mit der Organisation dieses Events lernten die Jugendlichen zudem laut eigener Aussage „Aufgaben zu verteilen, Verantwortung zu übernehmen und erfolgreich im Team zu arbeiten“.

Passend dazu erläuterte der Jugendausschuss der LAV, dass unter anderem in den Sommerferien insgesamt zehn Aktionstage geplant sind, an denen in Form von Wasserspielen oder Klettern im Kletterwald die Freude am Sport noch mehr zur Entfaltung gebracht werden soll.