Mainzer Niklas Kaul holt Gold in München Druckversion

Der Mainzer Niklas Kaul gewinnt nach einem sensationellen Endspurt die Goldmedaille im Zehnkampf bei der Leichtathletik-EM in München. Damit feiert der 24-Jährige nach seinem WM-Sieg von 2019 den zweiten großen Triumph seiner Karriere. Mit 8.545 Punkten siegte er am Dienstag vor dem Schweizer Simon Ehammer, der auf 8.468 Punkte kam.

Unter dem Jubel des stimmungsvollen Olympiastadions schafft Niklas Kaul die Sensation und holt in den letzten zwei Disziplinen mehr als 500 Punkte auf den bis dahin führenden Simon Ehammer auf. Mit einem starken Speerwurf von 76,05 Metern und einem unglaublichen Lauf über 1.500 Meter in 04:10,04 Minuten krönte Niklas Kaul seine Aufholjagd von Rang sieben nach ganz vorne.

Das Zehnkampf-Ass des USC Mainz steht an der Weltspitze und jetzt fehlt nur noch Olympia-Gold, um die Medaillensammlung zu komplettieren. Der Sportbund Rheinhessen gratuliert Niklas zu diesem Sieg und wünscht ihm weiterhin viel Erfolg.