INpuls Prämie für den TC Jugenheim Druckversion

Inklusiven Strukturen einen Impuls verleihen – dafür steht die INpuls-Prämie. Sie soll inklusive Projekte unterstützen und Vereinen sowie Fachverbänden Möglichkeiten für inklusive und nachhaltige Strukturen geben. Die finanzielle Unterstützung darf ausschließlich zur Umsetzung von inklusiven Maßnahmen verwendet werden.

Scheckübergabe der InPulsprämie von Kathleen Dollmann (Inklusionslotsin) an Andreas Au (Jugendwart)

Am Montag, den 19.07.2022 stellte der TC Jugenheim sein Tennisprojekt für Schülerinnen und Schüler mit Lernbeeinträchtigung vor. Das Projekt wird seit Januar 2022 auf der vereinseigenen Anlage des TC Jugenheim wöchentlich durchgeführt. Dabei möchten der TC Jugenheim und die Selztalschule Nieder-Olm (Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen) Sport und Soziales mit einer Ballschule verknüpfen. Ziel der inklusiven Ballschule ist es, Schüler*innen mit Lernbeeinträchtigungen einen Zugang zum Tennissport und zu körperlicher Betätigung zu bieten. Dabei darf der sportliche Wettkampf zu den Schüler*innen von Regelschulen ganz im Sinne der Inklusion aber nicht fehlen.

Am Montag trainierten die Schüler*innen unter Anleitung des DTB-lizenzierten Cheftrainers und einer weiteren Übungsleiterin. Die Schüler*innen hatten trotz des heißen Wetters großen Spaß an der Bewegung und zeigten ihr Können im Tennis. Einer der Jugendlichen wurde schon aufgrund seiner starken Leistungen in das reguläre Kinder- und Jugendtraining integriert.

„Das Projekt soll auch weiterentwickelt werden, in dem man mit weiteren Schulen eine Kooperation eingeht oder die Schülerinnen und Schüler mit dem Verein mehr integriert“, so der Jugendwart TC Jugenheim 1988.