Ehrungen Druckversion

Ohne ein funktionierendes und lebendiges Ehrenamt wäre der organisierte Sport in seiner jetztigen Ausgestaltung undenkbar. Allein in Rheinland-Pfalz engagieren sich rund 116.000 Ehrenamtliche in Sportvereinen und Sportverbänden in den unterschiedlichsten Funktionen.

Im Durchschnitt ist jeder dieser Personen fast 14,5 Stunden im Monat für seinen Verein aktiv, was einer monatlichen Wertschöpfung von 25 Millionen Euro entspricht. Dieses Ehrenamtliche Engagement kann nicht hoch genug geschätzt werden, dafür gilt es Dank und Anerkennung auszusprechen.

So halten der organisierte Sport, das Land und der Bund für all jene Personen und Vereine Ehrungen bereit, die sich in besonderem Maße engagieren, die mit Idealismus und Hingebung für den Sport aktiv sind. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über Ehrungen durch die Organisationen des Sports, des Landes Rheinland-Pfalz und des Bundes.

 

Ehrungen des Sportbundes Rheinhessen

Die Anträge müssen zwei Monate vor dem Tag der Verleihung beim Sportbund vorliegen.

Ehrennadel in Bronze

Die Verleihung der Ehrennadel in Bronze setzt eine 10-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Verein vorraus.

Ehrennadel in Silber

Die Verleihung der Ehrennadel in Silber setzt in der Regel den Besitz der Ehrennadel in Silber sowie eine 15 jährige Tätigkeit voraus.

Ehrennadel in Gold

Voraussetzung für die Verleihung der Ehrennadel in Gold ist in der Regel der Besitz der Ehrennadel in Silber und eine 25 jährige Tätigkeit, davon mindestens 10 Jahre als 1. Vorsitzender, voraus.

Ehrenbrief

Der Ehrenbrief des Sportbundes Rheinhessen wird an Personen verliehen, die sich durch ihr herausragendes, persönliches Engagement im Sport ausgezeichnet haben. Die Verleihung des Ehrenbriefes berechtigt zum Tragen der Ehrennadel des Sportbundes Rheinhessen in Gold.

Ehrenmitgliedschaft

Die Ehrenmitgliedschaft wird Mitarbeiter*innen verliehen, die sich in außergewöhnlichem Maße um die Entwicklung des Sportbundes Rheinhessen verdient gemacht haben.

Ehrenpräsident*in

Der Titel "Ehrenpräsident*in" des Sportbundes, wird an Präsident*innen verliehen, die sich um die Entwicklung des Sportbundes verdient gemacht haben. Sie können von der Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Präsidiums zum*zur Ehrenpräsident*in ernannt werden.

Ehrenurkunde an Vereine

Die Ehrenurkunde an Vereine wird anlässlich eines 25-jährigen, 50-jährigen, 75-jährigen, usw., -Jubiläums vom Sportbund Rheinhessen verliehen.

Eine nächst höhere Ehrung kann in der Regel erst nach Ablauf von 5 Jahren verliehen werden. Außerdem müssen die Anträge zwei Monate vor dem Tag der Verleihung beim Sportbund vorliegen.

Ehrungsantrag

Die Anträge müssen zwei Monate vor dem Tag der Verleihung beim Sportbund vorliegen.

Ehrungsantrag

Ehrungsordnung
Vereinsjubiläen

Jedes Jahr im November geht allen Vereinen mit einem „runden“ Jubiläum im folgenden Jahr ein Anschreiben zu.

Hierin werden verschiedenen Punkte angesprochen:

  • Bitte teilen Sie uns so bald wie möglich den genauen Termin Ihres Jubiläums mit.
  • Für uns ist besonders wichtig der Tag, Ort und Uhrzeit der Akademischen Feier.
  • Sollten Sie Ehrungen für verdiente Mitglieder Ihres Vereins durch den Sportbund vorgesehen haben, können Sie hier den Ehrungsantrag ausdrucken.  Bitte reichen Sie uns jedoch nur maximal 4 Anträge ein, da an einem Termin nicht mehr Ehrungen vorgenommen werden können.
    Zu beachten ist, dass eine Person an einem Termin nicht gleichzeitig vom Fachverband und Sportbund geehrt werden kann, wir bitten dies bei der Antragstellung zu berücksichtigen.

Alle Anträge senden Sie bitte zuerst an den Sportbund Rheinhessen zur Stellungnahme. Wir leiten Ihre Anträge zur weiteren Bearbeitung schnellstens an die zuständigen Stellen weiter.
Um dem Vertreter des Sportbundes die Möglichkeit zu geben, sich ein Bild über Ihren Verein zu machen, bitten wir Sie, uns frühzeitig Ihre Festschrift bzw. einen Abriss über die Vereinsgeschichte zukommen zu lassen.

 

Ehrungen der Sportjugend Rheinhessen

Die Ehrung „Junges Ehrenamt im Sport“ der Sportjugend Rheinhessen richtet sich an alle ehrenamtlich engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen unserer Vereine und Fachverbände zwischen 14 und 27 Jahren.

Als Jugendlicher oder junger Erwachsener ist die Zeit oft knapp bemessen, neben Schule, Studium oder Ausbildung bleibt nicht viel Zeit für ehrenamtliches Engagement im Verein vor Ort.

Doch junges Ehrenamt ist sehr wichtig für die Zukunft und den Fortbestand unserer Vereine und Verbände. Junge Menschen zu ehren, sie für ihre besonderen Verdienste im Kinder- und Jugendbereich aus zu zeichnen ist uns ein besonderes Anliegen – mit der Ehrung „Junges Ehrenamt im Sport“ möchten wir diese Arbeit würdigen und wertschätzen.

Die Anträge müssen zwei Monate vor dem Tag der Verleihung bei der Sportjugend Rheinhessen vorliegen.

Wer kann diese Ehrung erhalten?

Alle ehrenamtlich engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen unserer Vereine und Fachverbände zwischen 14 und 27 Jahren.

Wer kann die Ehrung beantragen?

Sportvereine, Fachverbände aus Rheinhessen sowie die Kreisjugendausschüsse, der Vorstand der Sportjugend Rheinhessen, sowie das Präsidium des Sportbundes Rheinhessen.

Jeder Verein/ Verband kann pro Jahr drei Jugendliche/ junge Erwachsene vorschlagen.

Wie wird die Ehrung beantragt?

Mittels eines Ehrungsantrag. Der Ehrungsantrag muss von einem Vorstandsmitglied des Vereins/ Verbands und wenn vorhanden dem Jugendleiter des Vereins unterschrieben und mitgetragen werden.

Wie sieht die Ehrung aus?

Die Ehrung beinhaltet eine Urkunde, eine Bescheinigung über die ehrenamtliche Tätigkeit für Bewerbungsunterlagen/ Lebenslauf sowie ein kleines Präsent.

 

Hier geht’s direkt zur Sportjugend-Seite.

 

Ehrungen des Landessportbundes Rheinland-Pfalz

Für langjährige verdienstvolle Mitarbeit in den Mitgliedsorganisationen vergibt der Landessportbund Rheinland-Pfalz die

  • Bronzene Ehrenplakette des Landessportbundes Rheinland-Pfalz
  • Silberne Ehrenplakette des Landessportbundes Rheinland-Pfalz
  • Goldene Ehrenplakette des Landessportbundes Rheinland-Pfalz
Ehrungsordnung
Antragsformular

Das Antragsformular für eine Ehrung durch den Landessportbund Rheinland-Pfalz finden Sie hier..

 

Ehrungen des Landes Rheinland-Pfalz

Wappenschild des Landes Rheinland-Pfalz und Ehrenurkunde der Frau Ministerpräsidentin

Der Wappenschild des Landes Rheinland-Pfalz kann an Vereine verliehen werden, die sich aktiv der Pflege der Musik, des Gesangs, des Sports oder ähnlicher Aufgaben widmen.

Der Wappenschild wird aus Anlass des mindestens hundertjährigen ununterbrochenen Bestehens eines in Rheinland-Pfalz ansässigen Vereins verliehen. Es kann auch aus Anlass eines mehr als hundertjährigen Stiftungsfestes verliehen werden, wenn dieses Stiftungsfest einen angemessenen Rahmen für die Verleihung gewährleistet (110 Jahre, 120 Jahre, 125 Jahre usw.).

Der Antrag auf Verleihung des Wappenschildes des Landes Rheinland-Pfalz ist formlos zu stellen.

Die Verleihung des Wappenschildes des Landes Rheinland-Pfalz ist Voraussetzung zur Verleihung der Ehrenurkunde der Ministerpräsidentin.

Für alle Vereine mit 150-jährigem Jubiläum, denen bereits der Wappenschild des Landes Rheinland-Pfalz (ab 100-Jährigem Jubiläum) verliehen wurde.

Um dem*der Vertreter*in des Sportbundes die Möglichkeit zu geben, sich ein Bild über Ihren Verein zu machen, bitten wir Sie, uns frühzeitig Ihre Festschrift bzw. einen Abriss über die Vereinsgeschichte zukommen zu lassen.

In der Regel überreichen Oberbürgermeister*in oder Landrat die Ehrenurkunde.

Sportvereine, die ihr 155., 160., 165. usw. Stiftungsfest feiern, können diese Ehrung ebenfalls beantragen.

Für zurückliegende Jubiläen kann diese Ehrung nicht vergeben werden.

Antrag auf Verleihung des Wappenschilds und der Ehrenurkunde der Frau Ministerpräsidentin

Merkblatt der Ehrenurkunde und des Wappenschilds

Sport-Obelisk

Der Sport-Obelisk wird jährlich vom Sportminister*in an Persönlichkeiten verliehen, die in mindestens 20-jährigem Wirken für den Sport herausragende Verdienste erworben haben. Auch Sportler*innen mit besonderer Vorbildfunktion können mit dem Sport-Obelisken geehrt werden.

Vorschlagsberechtigt sind die Mitglieder*innen der Landesregierung, die Sportorganisationen, die Landkreise und die kreisfreien Städte.

Vorschläge sind bis zum 01. Juli eines Jahres an das:

Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz
Schillerplatz 3-5
55116 Mainz

 

Sportplakette des Bundespräsidenten

Antrag auf Verleihung

Die „Sportplakette des Bundespräsidenten“ ist als Auszeichnung für Turn- und Sportver­eine oder -verbände bestimmt, die sich in langjährigem Wirken besondere Verdienste um die Pflege und Entwicklung des Sports erworben haben und wird aus Anlass des 100-jährigen Bestehens verliehen.

Antrag auf Verleihung der Sportplakette des Bundespräsidenten