Die RLP-Sportfamilie hält zusammen – Spenden für Flutopfer Druckversion

Die rheinland-pfälzische Sportfamilie steht in dieser schwierigen Zeit zusammen. In Gedanken sind wir bei den zahlreichen Menschen, die nach dem verheerenden Hochwasser insbesondere in den Landkreisen Ahrweiler, Trier-Saarburg, Eifelkreis Bitburg-Prüm und der Vulkaneifel sowie in Bernkastel-Wittlich, Mayen-Koblenz und der Stadt Trier alles verloren haben.

Spenden für Flutopfer:

Auch Vereine können für die Flutopfer spenden, aus gemeinnützigkeitsrechtlicher Sicht sind hier einige Dinge zu beachten. Spenden aus dem Vereinsvermögen sind möglich:

  1. an andere gemeinnützige Organisationen, z.B. DRK oder auch direkt an betroffene gemeinnützige Vereine
  2. an Kommunen oder das Land Rheinland-Pfalz die entsprechende Spendenkonten eingerichtet haben.

Spenden an andere Institutionen (z.B. Banken) oder Initiativen sind nicht möglich.

Möglich ist auch ein Spendenaufruf an die Mitglieder. Der Verein kann diese Spenden sammeln und an eine der beiden aufgeführten Möglichkeiten weiterspenden. Spendenquittungen können für diese Spenden allerdings nicht ausgestellt werden, da die Spenden nicht direkt dem Verein zu Gute kommen, sondern weitergeleitet werden. Nicht möglich ist es, direkt an betroffene Privatpersonen zu spenden. Hier können Vereine lediglich eine Aufruf starten, dass Vereinsmitglieder direkt an die betroffenen Personen spenden. Eine Abwicklung einer solchen Spendenaktion über die Vereinskonten ist nicht möglich.

Spendenaktionen der Sportvereine

DOSB-Soforthilfe für Hochwassergeschädigte

Pressemeldung LSB RLP – Die Sportfamilie steht zusammen

Pressemeldung LSB RLP – Schnelle Hilfe für hochwassergeschädigte Vereine