Trauer-App

Der Landesarbeitskreis „Kirche und Sport“ des LSB (in dem auch der Sportbund Rheinhessen mit Rainald Kauer eingebunden ist) hat eine Trauer-App für Übungsleiter herausgebracht. Auch wenn jedem Verein zu wünschen ist, diesen Service nie zu brauchen, weiß jeder im Sport von Gefahren und Schicksalsschlägen rund um Wettkämpfe und Training. „Mit dieser App sind wir tief im seelsorgerischen Bereich aktiv“, machte der Landauer Pfarrer Ralf Neuschwander, Vorsitzender des Landesarbeitskreises, deutlich.

mehr…


Kirche und Sport

Zum Landessportbund Rheinland-Pfalz gehören mehr als 6.100 Vereine mit gut 1,6 Millionen Mitgliedern. Und natürlich auch Landeskirchen und Bistümer, deren Gebiet auch über das Bundesland Rheinland-Pfalz hinausreicht. Thorsten Richter, stellvertretender Geschäftsführer des Sportbundes Rheinhessen, führte ein Interview mit Rainald Kauer, Vertreter des Sportbundes Rheinhessen im Landesarbeitskreis Kirche und Sport. mehr…


Viele neue Seepferdchen in Mainz – Glücksspirale unterstützt Aktion des Mainzer Schwimmvereins

Der Mainzer Schwimmverein 1901 ist im gesellschaftlichen Leben in der Landeshauptstadt in Rheinland-Pfalz nicht mehr wegzudenken. Immerhin hat der Verein etwas geschafft, was viele Kommunen und Städte nicht mehr hinbekommen. Ein eigenes Schwimmbad zu betreuen und dauerhaft zu erhalten. mehr…


2. Netzwerktreffen der Sportregion Rhein-Neckar „Die digitale Welt im Sportverein“

Einen weiten Blick voraus wagten die Veranstalter des 2. Treffens zur „Digitalen Welt im Sportverein“. In der altehrwürdigen Turbinenhalle auf Einladung des EWR in Worms versammelten sich über 50 Multiplikatoren aus dem Sport, um sich gemeinsam mit Referenten von ZDF digital, dem Sportbund Pfalz sowie VRM lokal mit Strategien und Zukunftsvisionen in Kommunikationskanälen zu beschäftigen. mehr…


„Jeder Mensch hat eine Macke und das ist normal“

Mit einem besonderen Thema des menschlichen Zusammenlebens beschäftigte sich der Südwestdeutsche Fußball-Verband (SWFV) und die Steuerungsgruppe für Inklusion „einfach – gemeinsam“ des Landes Rheinland-Pfalz am Wochenende auf dem Gelände der Technischen Universität in Kaiserslautern. Unterstützt durch die drei Sportbünde Pfalz, Rheinhessen und Rheinland luden die Organisatoren zu einem Praxistag „Inklusion im Sport“ ein.

mehr…


„Das Grüne Band“ 2017: Zwei Mainzer Vereine ausgezeichnet

5.000 € für vorbildliche Talentförderung und großes Lob von einer Olympiasiegerin, olympisch, klassisch, trendy, gesellig: Die ganze Vielfalt des Sports strahlte, als am 26.09.2017 in festlichem Rahmen in Frankfurt sieben Klubs aus Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz mit dem „Grünen Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ ausgezeichnet wurden. mehr…


Rheinhessens Sportdachverband und Sportgerätehersteller kooperieren für 7 Jahre

Eine ungewöhnlich lange Kooperationszeit haben der Sportbund Rheinhessen und der Sportgeräte-Hersteller fortuna aus Gehlert im Westerwald vereinbart. Sieben Jahre lang läuft eine Vereinbarung, die die beiden Institutionen unterschrieben haben. Diese setzt sich zum Ziel, den rheinhessischen Sportvereinen und Verbänden unter anderem in sicherheitsrelevanten Fragen unter die Arme zu greifen und das Sport- und Freizeitzentrum in Seibersbach in seiner Infrastruktur zu verbessern. Konkret wird das Förderprogramm für langlebige Sportgeräte durch so genannte RAL-Checks erweitert. Dabei überprüfen erfahrene Servicetechniker die Sportgeräte, die lange im Vereinseinsatz sind, auf einwandfreie Sicherheit in
der täglichen Nutzung.

01.07.2020: Die beiden Schwesterfirmen Fortuna S-I-B, G. Paulig e.K. und Hartmann GmbH & Co KG werden in der Sportgeräte GmbH verschmolzen. Nach 20 Jahren an der Spitze (und bisher 42 Jahren in der Sportgeräte-Branche) rückt Guido Paulig ab sofort ins zweite Glied, bleibt dem Unternehmen jedoch weiterhin beratend erhalten. Der bisherige Prokurist Thomas Fritsche übernimmt die Geschäftsführung und führt das Unternehmen weiter. Die Tradition des Familienunternehmens wird mit Pauline Fritsche (Prokura) fortgeführt.

Als erfahrener Spezialist mit großer Leidenschaft für Sport plant, montiert, produziert und saniert das fortuna-Team Ihre Sportobjekte und Sportgeräte, hier geht es zum Flyer.

Vorteile der Vereinbarung für Vereine und Verbände:

Neuer Zuschuss für Sportgeräteprüfungen

  • 15 kostenlose RAL-Checks pro Jahr (Bewerbung über Geschäftsstelle des Sportbundes Rheinhessen) stehen ab sofort zur Verfügung
  • Auf alle RAL-Checks für Vereine gibt es darüber hinaus 20 Prozent Rabatt, wenn Sie bei Beauftragung von fortuna Sportgeräte GmbH auf die Kooperation mit dem Sportbund Rheinhessen verweisen!

Vergünstigungen für Vereine des Sportbundes Rheinhessen

  • Jeder Mitgliedsverein kann im Online-Shop vergünstigt einkaufen.

Verbesserung der Sportschule Seibersbach

  • Für die Qualifizierungsmaßnehmen der Übungsleiter*innen und Trainer*innen stellt fortuna dem Sportbund Rheinhessen für die Sportschule neue Geräte zur Verfügung.
  • Ein Kommunikationsbereich in der Sportschule ist entstanden und wurde mit neuen Möbeln ausgestattet (Achtung Nachhaltigkeit: Neue Möbel entstehen aus alten Sportgeräten!)
  • Die Planung eines Beachsoccer/Volleyball-Feldes durch fortuna Sportgeräte läuft. Damit werden neue Qualifizierungsmöglichkeiten erschlossen.

Das ist die fortuna Sportgeräte GmbH:

fortuna-Sportgeräte ist ein Traditionsunternehmen aus Rheinland-Pfalz, das mittlerweile auf eine 60-jährige Geschichte zurückblickt. Neben Service und Instandhaltung bietet fortuna auch Sporthallenplanung sowie den Verkauf von Sportgeräten an. In einer eigenen Manufaktur werden viele der Geräte direkt hergestellt oder zur Instandhaltung saniert. Rund 40 Mitarbeiter sind dafür beschäftigt.

Hier geht es zur Webseite von fortuna Sportgeräte.

 


Mit Handicap beim Deutschen Turnfest in Berlin

Angelika war immer mitten drin, bei allen Turnfesten der letzten 9 Jahre und in diesem Jahr gab es ein Jubiläum, das 10. Turnfest! Mittlerweile ist sie Rollifahrerin und die Bedenken vorher waren groß, ob es möglich sein wird, das 10. Jubiläum in Berlin zu feiern. Sie hat darüber einen kleinen Bericht geschrieben… mehr…


Sportpiktogramme von Apnoetauchen bis Zumba

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) stellt für seine Verbände und die mehr als 90.000 Sportvereine in Deutschland ab sofort neue Sportpiktogramme für die nichtkommerzielle Nutzung zur Verfügung. Die lizenz- und kostenfreien Grafiken können aber auch von Kommunen, Schulen und anderen gemeinnützigen Organisationen verwendet sowie von Medien und Journalisten im redaktionellen Umfeld eingesetzt werden.

mehr…


GEZ-Beitrag ab 2017: Für Vereine/Verbände wird es günstiger!

Die erfreuliche Nachricht ist, dass der Rundfunkbeitrag für gemeinnützige Vereine und Verbände grundsätzlich auf ein Drittel des normalen Beitrags reduziert ist. Damit zahlen gemeinnützige  Vereine und Verbände statt 17.98 EUR zukünftig lediglich 5,99 EUR im Monat. Alle auf diese Einrichtungen zugelassenen Kraftfahrzeuge sind beitragsfrei. Vereine, die bisher den vollen Rundfunkbeitrag gezahlt haben, werden automatisch von der GEZ auf den reduzierten Beitrag umgestellt. Eine Meldung bei der GEZ ist nicht notwendig.

Mit dem 01.01.2017 trat der 19. Rundfunkänderungsstaatsvertrag in Kraft und damit einige weitere Vergünstigungen für gemeinnützige Vereine und Verbände. Sind in einer Betriebsstätte eines gemeinnützigen Vereins oder Verbandes ausschließlich Mitarbeiter auf ehrenamtlicher Basis tätig, ist diese Betriebsstätte nicht anmeldepflichtig, der Rundfunkbeitrag entfällt damit komplett.

Wird die Vereinsgeschäftsstelle eines kleineren Vereins hingegen z.B. in der Wohnung des Vorstands mitgeführt, zahlt dieser Vorstand als Privatnutzer bereits den Standardbeitrag für seine Wohnung, dann entfällt damit ein sonst üblicher eigener Vereinsbeitrag.

Gemeinnützige Vereine und Verbände müssen weiterhin dann den Rundfunkbeitrag entrichten, wenn sie über eine eigene Betriebsstätte verfügen und in dieser Betriebstätte Beschäftigte (geringfügig Beschäftigte, lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse) tätig sind. Als  Betriebstätte gelten Vereinsheime, die Geschäftsstelle, eigene Sportstätten etc.


Enge Kooperation EWR AG und Sportbund Rheinhessen

Mit dem Sportbund Rheinhessen und der EWR AG haben am 03. April 2017 zwei in der Region tief verwurzelte Institutionen eine enge Kooperation vereinbart. Das Energieunternehmen mit Sitz in Worms wird in den kommenden drei Jahren mit dem Sportdachverband mit Sitz in Mainz gemeinsame Wege gehen und eine fünfstellige Summe jährlich leisten. Ziel ist es, Projekte zu fördern und so den Sport in Rheinhessen gezielt unterstützen. mehr…


Sterne des Sports 2016 – 3. Platz geht nach Mainz

Den 3. Platz gewinnt der Mainzer Schwimmverein 01 e.V. für sein außerordentliches gesellschaftliches Engagement zum Betrieb des Schwimmbades Mombach. Mit Karin Augustin, Präsidentin des LSB Rheinland-Pfalz, Dieter Krieger, LSB-Präsidiumsmitglied, und Thorsten Richter, Stellv. Geschäftsführer des Sportbundes Rheinhessen, waren auch Vertreter der Dachverbände in Berlin bei der Preisverleihung dabei. Der allerherzlichste Glückwunsch kommt vom Sportbund Rheinhessen! mehr…


Bundesprogramm INTEGRATION DURCH SPORT vereinfacht Förderung von Integrationsprojekten

Rheinland-pfälzische Sportvereine und andere Kooperationspartner, die sich mit dem Thema „Integration mit und durch Sport“ beschäftigen, erhalten in diesen Jahr (auch rückwirkend für 2016) eine Unterstützung bis zu 1000 Euro. mehr…


Gau-Odernheim erhält Fritz-Walter-Preis

Die Fritz-Walter-Stiftung hatte in Kooperation mit der Veranstaltergemeinschaft Mayen (Stadt, Kreissparkasse, Wochenspiegel und MHT) zur zwölften Fritz-Walter-Gala, einer ganz besonderen Geburtstagfeier, eingeladen. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Sportminister Roger Lewentz (Foto links), konnte gemeinsam mit Oberbürgermeister Treis zahlreiche ehemalige Sportstars sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens begrüßen. mehr…


Abschlussfest für „Fitte Firmen“

Die Organisatoren des Sportabzeichenwettbewerbs für Unternehmen hatten zur großen Abschlussveranstaltung eingeladen und rund 100 Menschen aus Wirtschaft und Sport kamen. Zehn Pokale für besondere Leistungen wurden überreicht – launig moderiert von Heidemann und Sportbund-Rheinhessen-Präsident Magnus Schneider. mehr…


LSB-Ehrenplakette in Gold für Karin Augustin

Anlässlich ihres 60. Geburtstages ist Karin Augustin, Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, am 2. Oktober mit der LSB-Ehrenplakette in Gold ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer Feierstunde im Mainzer Hilton mit rund hundert Gästen nahmen Magnus Schneider (Präsident des Sportbundes Rheinhessen), Herbert W. Hofmann (Ehrenpräsident des Sportbundes Rheinhessen) gemeinsam mit LSB-Hauptgeschäftsführer Lothar Westram die Ehrung vor. mehr…


Handball-Gold für Magnus Schneider

Der Handball Verband Rheinhessen ehrte bei seinem 40.Verbandstag in Alzey Dautenheim, den Präsidenten des Sportbundes Rheinhessen, Magnus Schneider, für die Verdienste um den Handballsport mit der Verbandsnadel in Gold. Klaus Kuhn, Präsident des HVR, nahm mit Jürgen Blaschke, Vorsitzender des Ehrenausschusses, die Ehrung vor. Klaus Kuhn begründete in seiner Laudation die Ehrung u.a. auch damit, dass  „Maggi“ Schneider sich für die Fachverbände, hier speziell für den Handball Verband, unermüdlich einsetzt und die Interessen der Sportler/-innen jederzeit und überall hervorragend vertritt. Für dieses große Engagement wurde Magnus Schneider die höchste Auszeichnung des Verbandes an „Nicht-Verbandsmitglieder“ zuteil.


Sportvereine: Zuschüsse für die Sanierung der LED-Beleuchtung und für raumlufttechnische Geräte

Die Kommunalrichtlinie („Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative“) ist ein  Erfolgsmodell: Seit 2008 wurden rund 3.000 Kommunen in knapp 9.000 Projekten dabei unterstützt, Klimaschutzmaßnahmen vor Ort umzusetzen und Treibhausgasemissionen zu reduzieren.  Die durch die Förderung initiierten und umgesetzten Projekte leisten dabei nicht nur einen wichtigen Beitrag zu den Klimaschutzzielen der Bundesregierung, sondern helfen Kommunen dabei, ihre Energiekosten zu senken und die regionale Wertschöpfung anzukurbeln. Die erweiterte Kommunalrichtlinie bietet nun noch mehr Handlungsmöglichkeiten. mehr…


Wie wichtig sind Ihnen olympische Medaillenerfolge?

Haben Sportler eine Vorbildfunktion? In diesen Tagen finden die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro statt. In diesem Kontext möchten wir Sie gerne zu einer Online-Umfrage des Europäischen Instituts für Sozioökonomie e.V. (EIS) einladen. Die Studie wird von Prof. Dr. Christian Pierdzioch und Prof. Dr. Eike Emrich geleitet. Ziel der Umfrage ist es, ein Meinungsbild zu wichtigen Facetten der Olympischen Spiele zu erheben. mehr…


Grünes Band: Zwei rheinland-pfälzische Vereine unter den Preisträgern

Von Norddeutschland bis Süddeutschland, vom kleinen Stadtverein bis zum Großverein, von Einzelsportlern bis zu Teamsportlern – so unterschiedlich sie auf den ersten Blick sind, 50 Vereine haben seit heute etwas gemeinsam: „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ 2016. Unter den Preisträgern sind mit Rockin’ Wormel Worms (Rock ‘n’ Roll) und der Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 (Rudern) auch zwei Vereine aus Rheinland-Pfalz. mehr…


1.000 Euro für Kanu-Verband Rheinhessen

Seit vielen Jahren engagiert sich der Kanu-Verband Rheinhessen stark in der Jugendarbeit. Der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) würdigte dieses vorbildhafte Engagement jetzt mit einem Zuschuss in Höhe von 1.000 Euro, die er als Destinatär der Lotto-GlücksSpirale zur Verfügung stellt. Im Trainingsquartier am Mainzer Winterhafen übergab LSB-Vizepräsident Magnus Schneider den Scheck offiziell an Hans Pracht, den Geschäftsführer des Verbandes. mehr…


„Vereins-Impuls-Fabrik“ für Sportvereine vorgestellt

Rund 80 Vereinsvertreter aus den Sportkreisen Mainz-Bingen und der Stadt Mainz durften nach der zweistündigen Sitzung in der Turnhalle der TG Nieder-Ingelheim den Heimweg vollgepackt mit Wissen unter anderem zu Sinn und Zweck des Instituts für Sportstättenentwicklung sowie der kostenlosen „Vereins-Impuls-Fabrik“ antreten. Der Sportbund Rheinhessen hatte die Vereinsdelegierten zu seinem alle zwei Jahre stattfindenden Sportkreistag diesmal in die Rotweinstadt eingeladen. mehr…


Sport ist Spitze für die Gehirnentwicklung

Es gibt nichts Besseres, was Jugendliche für ihre Gehirnentwicklung zu können als Sport zu treiben. Im letzten Satz seines ebenso unterhaltsamen wie informativen und lehrreichen Vortrags unter dem Motto „Leichter lernen durch Bewegung“ brachte es der renommierte Hirnforscher Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik Ulm, vor 500 Zuhörern in der ausverkauften Mensa des Mainzer Otto-Schott-Gymnasiums auf den Punkt. mehr…


BKK24 ist mit im Boot

Friedrich Schütte (re./Vorstandsvorsitzender der BKK24) und Stefan Bohm (l.Geschäftsbereichsleiter) unterzeichneten den Vertrag als Hauptsponsor für den Sportabzeichenwettbewerb für Unternehmen im Jubiläumsjahr der Region. Sportbund-Rheinhessen Präsident Magnus Schneider zeichnete gegen. Foto: privat


200 Jahre Rheinhessen im Blick

Ganz im Zeichen des anstehenden 200. Jubiläums der Region Rheinhessen stand eine Sondersitzung des Hauptausschusses des Sportbundes Rheinhessen. Präsident Magnus Schneider begrüßte die Fachverbandsvertreter und verwies auf die enorme Strahlkraft, die eine Beteiligung des Sports an den Feierlichkeiten haben werde.

mehr…


Sportabzeichen Online-Shop

Seit April gibt es einen Sportabzeichen Online-Shop, der eine Auswahl an Produkten zum Deutschen Sportabzeichen (Starter-Shirt/Funktionsshirt, Polos, Hoodies, T-Shirts, Taschen, Rücksäcke sowie Prüfersets) und ein kleines Sortiment an Produkten mit Trimmy anbietet. Mitgliedsorganisationen des DOSB erhalten bei der Bestellung der Starter-Shirts 20%.

mehr…