12. Mainzer Laufkongress

Es war wieder viel los in der Turnhalle des TV Laubenheim. Mehr als 100 Läufer hatten sich auf den Weg gemacht, um am 12. Mainzer Lauf-Kongress des Sportbundes Rheinhessen, der Stadt Mainz und dem Fachbereich Sport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz neuste wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Übungen zu hören und zu erleben. Erneut lautete das Motto „Erst zuhören, dann laufen“ und dass unter den Augen hochkarätiger Referenten. Karin Augustin, Ehrenpräsidentin des Sportbundes Rheinhessen, begrüßte die Anwesenden.

 

Ein Schwerpunkt der theoretischen Referate lag ausgerechnet bei den Geräten, die eigentlich dafür sorgen, dass sich ganze Generationen überhaupt nicht mehr bewegen. Computersysteme können aber auch einen ganz praktischen Nutzen für Menschen haben, die sich besonders gerne und viel in Schwung halten. Trainingssteuerung mit Web und App stand auf dem Programm. Moderne Hilfsmittel können, so ein Fazit von Dr. Ronald Burger, ein Segen für den Läufer sein. Vorausgesetzt allerdings, die richtigen Soft- und Hardware werden für die Trainingsdiagnose und – ansteuerung eingesetzt. Mindestens genauso viel Diskussionsstoff bietet unter den Sportbegeisterten die – fast schon transzendentale – Frage, ob Warm up und Cool down tatsächlich effektiv und notwendig sind. Björn Sterzing erläuterte, wo der Einsatz zweckmäßig ist.

Nach diesen ausführlichen Einführungen zum Laufen folgte die praktische Umsetzung. Der Workshop „Krafttraining für Läufer“ von Dr. Ronald Burger zeigte Übungen zur ökonomisieren des Laufens, anschließend folgte eine Schulung „Functional Movement“ als Ganzkörpertraining, quasi ein Mix aus Yoga, Wirbelsäulengymnastik und Freeletics von Barlo Hillen. Grundlegendes zu Laufvariationen und Bewegungsabläufe erfuhren die Teilnehmer danach durch Daniel Pfirrmann. Im Fokus standen Bein- und Armarbeit sowie Variationen der Rumpfhaltung. Mangelnde Mobilität ist bei einseitiger Belastung ein Problem. Insbesondere die Hüfte ist davon häufig betroffen. Mittel und Wege, diese kontraproduktive Steifheit los zu werden, zeigte Patrick Schneider.

Nach sechs Stunden zuhören und laufen endete ein spannender Tag, der auch durch die Unterstützung vor Ort durch den TV Laubenheim mit Renate und Klaus Winkelmann sowie den Meenzer Leisetretern schon jetzt Vorfreude aufs kommende Jahr machte.


Rheinhessens Sportdachverband und Sportgerätehersteller kooperieren für 7 Jahre

Eine ungewöhnlich lange Kooperationszeit haben der Sportbund Rheinhessen und der Sportgeräte-Hersteller fortuna aus Gehlert im Westerwald vereinbart. Sieben Jahre lang läuft eine Vereinbarung, die die beiden Institutionen unterschrieben haben. Magnus Schneider und Joachim Friedsam zeichneten den Vertrag für den Sportdachverband gegen, für Fortuna setzte Mark-Oliver Liedtke seine Unterschrift unter die Vereinbarung. Diese setzt sich zum Ziel, den rheinhessischen Sportvereinen und Verbänden unter anderem in sicherheitsrelevanten Fragen unter die Arme zu greifen und das Sport- und Freizeitzentrum in Seibersbach in seiner Infrastruktur zu verbessern. Konkret wird das Förderprogramm für langlebige Sportgeräte durch so genannte RAL-Checks erweitert. Diese Untersuchungen prüfen Sportgeräte, die lange im Vereinseinsatz sind, auf einwandfreie Sicherheit in der täglichen Nutzung.

Vorteile der Vereinbarung für Vereine und Verbände:

Neuer Zuschuss für Sportgeräteprüfungen

  • 15 kostenlose RAL-Checks pro Jahr (Bewerbung über Geschäftsstelle Sportbund Rheinhessen) stehen ab sofort zur Verfügung
  • Auf alle RAL-Checks für Vereine gibt es darüber hinaus 20 Prozent Rabatt, wenn Sie bei Beauftragung von fortuna Sportgeräte auf die Kooperation mit dem Sportbund Rheinhessen verweisen!

Vergünstigungen für Vereine des Sportbundes Rheinhessen

  • Nach der erstmaligen Registrierung (Adresse hier) erhalten Sie einen kostenfreien Zugang zu exklusiven Angeboten.
  • Sie können sich als Verein und all Ihren Mitgliedern – egal ob zehn oder 1.000 – einen Zugang zum fortuna Sportgeräte Online-Shop freischalten und jedem einzelnen einen 20 Euro-Gutschein (ab einem Einkaufswert von 100 Euro) zukommen lassen.
  • Hierzu müssen Sie lediglich diesen Link https://www.fortuna-sport.de/informationen/registrierung/ in einer Rundmail an Ihre Mitglieder weiterleiten.
  • Jedes Mitglied kann über diesen Link ein eigenes Shop-Konto einrichten. Das Mitglied registriert sich online mit einem Hinweis, dass es Mitglied in Ihrem Verein ist.
  • So ist es fortuna Sportgeräte möglich, dass jeder Verein so viele Zugänge erhält, wie er nach der letzten Bestandsmeldung (2016) Mitglieder hat.

Verbesserung der Sportschule Seibersbach

  • Für die Ausbildung und Qualifizierung der Übungsleiter und Trainer stellt fortuna dem Sportbund Rheinhessen für die Sportschule neue Geräte zur Verfügung
  • Ein Kommunikationsbereich in der Sportschule entsteht und wird mit neuen Möbeln ausgestattet (Achtung Nachhaltigkeit: Neue Möbel entstehen aus alten Sportgeräten!)
  • Die Planung eines Beachsoccer/Volleyball-Feldes durch fortuna Sportgeräte läuft. Damit werden neue Ausbildungsmöglichkeiten erschlossen.

„Unser Fokus bei solchen Partnerschaften liegt immer darauf, wie wir unser Netzwerk erweitern können, um die Vereine und Verbände in ihrer Arbeit zu unterstützen und gute Rahmenbedingungen zu schaffen“, sagt Magnus Schneider, Präsident des Sportbundes Rheinhessen. Deshalb sei die Anbahnung mit Fortuna schnell und unkompliziert passiert. „Das deckt sich auch mit unseren Vorstellungen, wie wir Partnerschaft anlegen“, so Liedtke, CEO des Sportgeräte-Herstellers. 15 RAL-Checks, vergleichbar mit TÜV-Prüfungen für Sportgeräte, werden den Klubs jährlich kostenfrei zur Verfügung gestellt. Klopfen Vereine direkt bei Fortuna wegen solcher Prüfungen an, winken satte Rabatte für die Mitglieder des rheinhessischen Sportbundes.

Unterschrift Kooperation Sportbund Rheinhessen mit fortuna Sportgeräte

v.l.n.r. Magnus Schneider, Mark-Oliver Liedtke, Joachim Friedsam

„Wir handhaben die kostenlosen Checks ähnlich wie ein Zuschussprogramm“, so Joachim Friedsam, Geschäftsführer des Sportbundes Rheinhessen. „Vereine stellen einen Antrag und wir vergeben nach Eingang die Prüfungen.“ Aus Sicht des Dachverbandes wird damit ein weiterer Rahmen für eine gute und vor allem sichere Sportausübung gesetzt. „Wir ermutigen Vereine, langlebige Sportgeräte zu kaufen und motivieren nun auch dafür, dass diese nach einer gewissen Zeit auf ihre Sicherheit überprüft werden“, so Friedsam. In der Sportschule Seibersbach finden diese Prüfungen jährlich statt.

Ebenfalls vereinbart wurde, dass neue Geräte für die Aus- und Fortbildung der Trainer und Übungsleiter in der Sportschule Seibersbach zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus wird die Partnerschaft über Logoplatzierungen auf den jeweiligen Internetseiten sowie im Online-Shop von Fortuna (www.fortuna-sport.de) sowie in der Regelkommunikation deutlich. Mitglieder von rheinhessischen Sportvereinen erhalten einen eigenen Zugang zu dem Webshop und damit direkt vergünstigte Konditionen, unter anderem einen 20-Euro-Gutschein für einen Einkauf ab 100 Euro für die Vereine und jedes Mitglied.

Das ist fortuna Sportgeräte
Fortuna-sportgeräte ist ein Traditionsunternehmen aus Rheinland-Pfalz, das mittlerweile auf eine 60-jährige Geschichte zurückblickt. Neben Service und Instandhaltung bietet Fortuna auch Sporthallenplanung sowie den Verkauf von Sportgeräten an. In einer eigenen Manufaktur werden viele der Geräte direkt hergestellt oder zur Instandhaltung saniert. Rund 45 Mitarbeiter sind dafür beschäftigt.

Sie finden die Firma fortuna Sportgeräte hier…


Kooperation Sportbund Rheinhessen und EWR Worms

Mit Tobias Gutzler haben die Vereine in der Region einen echten Sport-Experten als Ansprechpartner beim EWR. Der Gundheimer hat erfolgreich „International Management“ studiert und ist im rheinhessischen Vereinssport bestens vernetzt. Daher kennt er die Anforderungen und Bedürfnisse der örtlichen Vereine und diese können vom Kooperationsbonus profitieren und somit ihre finanziellen Belastungen reduzieren. Neben der Tarifberatung informiert Sie Tobias Gutzler außerdem gerne über Modernisierungsmöglichkeiten der eigenen Sportstätte. mehr…


Werdet „Verein des Monats“ bei Vereinsleben.de

Ihr seid mit eurem Verein ganz vorne mit dabei, wenn es um soziales Engagement, z.B. in den Bereichen Integration, Inklusion, Bildung, Nachwuchsarbeit, Seniorensport usw. geht? Euer Verein ist in eurer Stadt einfach unentbehrlich, weil ihr wichtige, über die normale Vereinsarbeit hinausgehende Aufgaben übernehmt? Oder ihr habt ein Wahnsinns-Projekt mit eurem Verein komplett ehrenamtlich gestemmt? mehr…


„Licht an, Einbrecher raus“ Sportbund und EWR informieren über Smart-Home-Technik

„Licht an, Einbrecher raus“ lautete der Titel einer Veranstaltung in Worms, in der der Sportbund Rheinhessen erstmals mit seinem Partner EWR in dessen Räumen Sportvereine über aktuelle Möglichkeiten des Einbruchschutzes sowie moderne LED-Lichttechnik informierte. Besondere Freude gab es beim TuS Wiesoppenheim, glücklicher Gewinner eines Smart-Home-Paketes in Höhe von 1500 Euro. Die Veranstaltungsserie soll nun in den fünf anderen Sportkreisen des Sportbundes fortgesetzt werden.

Den ganzen Artikel findet Ihr hier…


Achtung! Monatliche Mindestmitgliedsbeiträge steigen ab 2018 – Beitragserhöhung jetzt beschließen

Die Mitgliederversammlung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB) hat im vergangenen eine Anhebung der monatlichen Mindestmitgliedsbeiträge in zwei Stufen beschlossen. Die Erhebung dieser monatlichen Mindestmitgliedsbeiträge ist für die Sportvereine die Voraussetzung für den Erhalt von Zuschüssen. Die erste Stufe der Anhebung gilt ab 2018. Die Mindestmitgliedsbeiträge steigen dann von derzeit 4,00 Euro für einen Erwachsenen auf 5,00 Euro (im Monat); für jugendliche Mitglieder (15 – 18 Jahre) von derzeit 2,50 Euro auf 3,50 Euro (im Monat). mehr…


160 000 Euro als „Geldspritze“ für Sportvereine und Fachverbände

Der Sportbund Rheinhessen überrascht seine Mitglieder zum Jahresende mit einem zusätzlichen Geldsegen. Der Dachverband für mehr als 900 Sportvereine und rund 60 Sportfachverbände verteilt in den nächsten Tagen insgesamt 160.000 Euro. Von den Einnahmen fließen gut 70.000 Euro an die rheinhessischen Fachverbände, die restlichen 90.000 Euro kommen den Sportvereinen in Rheinhessen zugute. mehr…


Unterstützung für hochwassergeschädigte Sportvereine in Rheinland-Pfalz

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz weist darauf hin, dass sich Sportvereine mit vereinseigenen Sportanlagen, die aufgrund der jüngsten Unwetter und Hochwasser Schäden zu verzeichnen haben, zwecks Unterstützung an das rheinland-pfälzische Ministerium des Innern und für Sport in Mainz wenden können. Ansprechpartner im Ministerium ist die Abteilung „Kommunales & Sport“, Tel. 06131/16-3418.


3 Projekte – für Vereine zur Nachahmung ausdrücklich empfohlen

1.Hilfe im Sportverein / Seniorentag im Sportverein / Schnuppertreffen Tischtennis 50+, diese 3 Projekte wurden vom Ausschuss für Sport und Chancengleichheit entwickelt und sollen den Vereinen Mut machen, ebenfalls solche Veranstaltungen zu organisieren. Das ist nämlich überhaupt nicht schwer, wenn man Schritt-für-Schritt-Anleitungen erhält an denen man sich orientieren kann. Stöbern Sie doch einmal… mehr…


Foto: LSB NRW/A.Bowinkelmann

Beschäftigung von Flüchtlingen im Verein

Flüchtlinge mit dem Status „Aufenthaltsgestattung“ (Flüchtlinge, deren Asylantragsverfahren noch am Laufen ist) oder einer „Duldung“, dürfen während der ersten drei Monate ihres Aufenthaltes nicht arbeiten. Nach dieser Zeit ist die Aufnahme einer Arbeit erst möglich, wenn dies durch die Behörden erlaubt wird. mehr…


RLP – Erhöhung der Sportanlagenförderung

Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt Investitionsvorhaben zum Bau von Sportanlagen. Gefördert werden Neu-, Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen sowie Sanierungen. Seit diesem Jahr wurde die bezuschussbare Höchstsumme für Baumaßnahmen von 60.000 auf 75.000 Euro Gesamtbausumme erhöht und die Mindestnutzungsdauer wurde von 25 auf 20 Jahre verkürzt. Gleichgeblieben sind die insgesamt zur Verfügung stehenden Mittel des Landes. Das Verfahren ist formgebunden. Zuschussanträge sind in der Geschäftsstelle erhältlich (Ilka Knobloch, Tel. 06131-2814-203). Sie können nach telefonischem Abruf auch per Mail zugeschickt werden.

Zwei Mal Rheinhessen unter den Preisträgern beim Grünen Band

Große Freude im Golfclub Rheinhessen Hofgut Wißberg St. Johann und den Radsportlern in Ebersheim.

Gute Nachwuchsarbeit zahlt sich aus. Die Jury des „Grünen Bandes“ hat den Golfclub Rheinhessen mit dem bedeutendsten Nachwuchsleistungssport-Preis in Deutschland prämisert. Ebenfalls ausgezeichnet wurde der Radsportverein 1925 Mainz-Ebersheim. mehr…