Achtung! Monatliche Mindestmitgliedsbeiträge steigen ab 2018 – Beitragserhöhung jetzt beschließen

Die Mitgliederversammlung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB) hat im vergangenen eine Anhebung der monatlichen Mindestmitgliedsbeiträge in zwei Stufen beschlossen. Die Erhebung dieser monatlichen Mindestmitgliedsbeiträge ist für die Sportvereine die Voraussetzung für den Erhalt von Zuschüssen. Die erste Stufe der Anhebung gilt ab 2018. Die Mindestmitgliedsbeiträge steigen dann von derzeit 4,00 Euro für einen Erwachsenen auf 5,00 Euro (im Monat); für jugendliche Mitglieder (15 – 18 Jahre) von derzeit 2,50 Euro auf 3,50 Euro (im Monat). mehr…


160 000 Euro als „Geldspritze“ für Sportvereine und Fachverbände

Der Sportbund Rheinhessen überrascht seine Mitglieder zum Jahresende mit einem zusätzlichen Geldsegen. Der Dachverband für mehr als 900 Sportvereine und rund 60 Sportfachverbände verteilt in den nächsten Tagen insgesamt 160.000 Euro. Von den Einnahmen fließen gut 70.000 Euro an die rheinhessischen Fachverbände, die restlichen 90.000 Euro kommen den Sportvereinen in Rheinhessen zugute. mehr…


Unterstützung für hochwassergeschädigte Sportvereine in Rheinland-Pfalz

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz weist darauf hin, dass sich Sportvereine mit vereinseigenen Sportanlagen, die aufgrund der jüngsten Unwetter und Hochwasser Schäden zu verzeichnen haben, zwecks Unterstützung an das rheinland-pfälzische Ministerium des Innern und für Sport in Mainz wenden können. Ansprechpartner im Ministerium ist die Abteilung „Kommunales & Sport“, Tel. 06131/16-3418.


3 Projekte – für Vereine zur Nachahmung ausdrücklich empfohlen

1.Hilfe im Sportverein / Seniorentag im Sportverein / Schnuppertreffen Tischtennis 50+, diese 3 Projekte wurden vom Ausschuss für Sport und Chancengleichheit entwickelt und sollen den Vereinen Mut machen, ebenfalls solche Veranstaltungen zu organisieren. Das ist nämlich überhaupt nicht schwer, wenn man Schritt-für-Schritt-Anleitungen erhält an denen man sich orientieren kann. Stöbern Sie doch einmal… mehr…


Foto: LSB NRW/A.Bowinkelmann

Beschäftigung von Flüchtlingen im Verein

Flüchtlinge mit dem Status „Aufenthaltsgestattung“ (Flüchtlinge, deren Asylantragsverfahren noch am Laufen ist) oder einer „Duldung“, dürfen während der ersten drei Monate ihres Aufenthaltes nicht arbeiten. Nach dieser Zeit ist die Aufnahme einer Arbeit erst möglich, wenn dies durch die Behörden erlaubt wird. mehr…


RLP – Erhöhung der Sportanlagenförderung

Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt Investitionsvorhaben zum Bau von Sportanlagen. Gefördert werden Neu-, Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen sowie Sanierungen. Seit diesem Jahr wurde die bezuschussbare Höchstsumme für Baumaßnahmen von 60.000 auf 75.000 Euro Gesamtbausumme erhöht und die Mindestnutzungsdauer wurde von 25 auf 20 Jahre verkürzt. Gleichgeblieben sind die insgesamt zur Verfügung stehenden Mittel des Landes. Das Verfahren ist formgebunden. Zuschussanträge sind in der Geschäftsstelle erhältlich (Ilka Knobloch, Tel. 06131-2814-203). Sie können nach telefonischem Abruf auch per Mail zugeschickt werden.

RhTb-Vereinspreis „Integration und Willkommenskultur im Turnverein“

Der Rheinhessische Turnerbund geht mit einer guten Idee voran, denn: Eine gewaltige Flüchtlingswelle rollt derzeit durch unser Land und stellt es vor große Herausforderungen. So groß, dass der Eine oder Andere verzagen möchte. Aber Moment mal: Herausforderung – da war doch was? Als Sportler haben wir gelernt, dass wir stark sind und vor Herausforderungen keine Angst haben müssen. Wenn wir uns anstrengen, dann können wir sie bewältigen und werden am Ende noch stärker dabei. mehr…


Zwei Mal Rheinhessen unter den Preisträgern beim Grünen Band

Große Freude im Golfclub Rheinhessen Hofgut Wißberg St. Johann und den Radsportlern in Ebersheim.

Gute Nachwuchsarbeit zahlt sich aus. Die Jury des „Grünen Bandes“ hat den Golfclub Rheinhessen mit dem bedeutendsten Nachwuchsleistungssport-Preis in Deutschland prämisert. Ebenfalls ausgezeichnet wurde der Radsportverein 1925 Mainz-Ebersheim. mehr…