Wir suchen Dich! BFDler im Sport 2017/2018 Druckversion

Der Sportbund Rheinhessen und die Sportjugend Rheinhessen suchen zwei Freiwillige für Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sport. Die BFD-Stellen beinhalten eine Mischung aus theoretischen und praktischen Aufgabenschwerpunkten, weisen aber jeweils ein unterschiedliches Stellenprofil aus.

BFD beim Sportbund Rheinhessen

Dein Tätigkeitsfeld als BFD’ler/ der BFD’lerin ist vielseitig und ressortübergreifend. Ein Schwerpunkt liegt im Bereich Sport in der Ganztagsschule. Für den „Vertretungspool Ganztagsschule“ des Sportbundes übernimmst Du die Durchführung – inklusive Vor- und Nachbereitung – von Sportstunden in Ganztagsschulen, falls die Trainer(innen)/Übungsleiter(innen) der Vereine verhindert sind. Darüber hinaus unterstützt Du in den Ressorts Marketing und Kommunikation, u. a. in Social Media, bei Videoproduktionen und bei Veranstaltungen, sowie im Freizeit- und Breitensport in der Spielgeräteverwaltung.

BFD bei der Sportjugend Rheinhessen

Du unterstützt die Geschäftsstelle der Sportjugend Rheinhessen – den größten Verband für Kinder und Jugendliche in Rheinhessen. Dein Tätigkeitsfeld liegt unter anderem in der Bearbeitung von Zuschussanfragen der Sportvereine und Verbände und Du koordinierst den Verleih der Trendsport- sowie Spielgeräte. Du wirst bei der Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen eingesetzt und übernimmst zum Teil eigenverantwortliche Aufgaben. Ebenso kannst Du Ideen bei unseren Aus- und Fortbildungen und den Freizeitangeboten im Kinder- und Jugendbereich einbringen.

Die Bewerberin/der Bewerber für diese beiden BFD-Stellen sollte folgendes Profil erfüllen:

  • Volljährigkeit (18 Jahre)
  • Interesse am Sport
  • Nach Möglichkeit Führerschein Klasse B
  • Erfahrung in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen
  • Gute EDV Kenntnisse
  • Teamfähigkeit, Flexibilität

Bei allen BFD- Stellen bieten wir:

  • 39 Stunden Arbeitszeit – Gleitzeit
  • 350 € Taschengeld
  • Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge
  • 26 Urlaubstage und 25 Seminartage pro Jahr
  • Pädagogische Begleitung und Betreuung
  • Möglichkeit zum Erwerb einer Übungsleiter-Lizenz

Die Stellen sind ab September 2017 für einen Zeitraum von 12/ 18 Monaten zu besetzen.