Infotag am 08.September: Sportstättenförderung in Rheinland-Pfalz – Möglichkeiten und Verfahren

Sportanlagen sind das Rückgrat des Sporttreibens in Rheinland-Pfalz. Die Mehrzahl der Sportanlagen befindet sich in Trägerschaft der Städte und Gemeinden, aber auch Sportvereine, Verbände und weitere Träger verfügen bzw. betreiben Sportstätten. Allerdings sind die finanziellen Mittel begrenzt und die Förderverfahren und -möglichkeiten vielfältig. Gerade kleineren Kommunen oder Sportvereinen fehlen häufig Informationen zu den Fördermöglichkeiten und den entsprechenden Details. Im Sinne einer landesweit nachhaltigen Sportstättenentwicklungsplanung wollen wir in dieser Veranstaltung die verschiedenen Förderstrukturen, Antragsverfahren und die notwendigen Schlüsselpartner aufzeigen. mehr…


Hast Du Zeit?

23.08. Die Haftung im Verein, 16.09./23.09. Seniorenberater/in – Grundlagen für die Seniorenarbeit im Sportverein, 23.09. Outdoor-Klettern, 14.10. Indoor-Klettern, 21. Oktober,  10 – 16 Uhr, Praxistag „Inklusion im Sport“ beim Sportbund Pfalz und dem Gelände der TU Kaiserslautern. mehr…


Werdet „Verein des Monats“ bei Vereinsleben.de

Ihr seid mit eurem Verein ganz vorne mit dabei, wenn es um soziales Engagement, z.B. in den Bereichen Integration, Inklusion, Bildung, Nachwuchsarbeit, Seniorensport usw. geht? Euer Verein ist in eurer Stadt einfach unentbehrlich, weil ihr wichtige, über die normale Vereinsarbeit hinausgehende Aufgaben übernehmt? Oder ihr habt ein Wahnsinns-Projekt mit eurem Verein komplett ehrenamtlich gestemmt? mehr…


„Licht an, Einbrecher raus“ Sportbund und EWR informieren über Smart-Home-Technik

„Licht an, Einbrecher raus“ lautete der Titel einer Veranstaltung in Worms, in der der Sportbund Rheinhessen erstmals mit seinem Partner EWR in dessen Räumen Sportvereine über aktuelle Möglichkeiten des Einbruchschutzes sowie moderne LED-Lichttechnik informierte. Besondere Freude gab es beim TuS Wiesoppenheim, glücklicher Gewinner eines Smart-Home-Paketes in Höhe von 1500 Euro. Die Veranstaltungsserie soll nun in den fünf anderen Sportkreisen des Sportbundes fortgesetzt werden.

Den ganzen Artikel findet Ihr hier…


Keine Angst vor großen Ämtern

Ehrenamtliche Tätigkeit im Vereinsvorstand ist immer mit Arbeit verbunden. Viele Interessierte scheuen zwar diese Arbeit nicht, haben aber Angst – oder besser – Respekt vor der vielfältigen Aufgabe. Daher wird es für die Vereine immer schwieriger, die Vorstandspositionen zu besetzen. Wer jung geblieben bereits im Ruhestand ist, und jetzt ein Amt im Verein übernehmen möchte, dies sich aber nicht so richtig zutraut, der kann beim Sportbund Rheinhessen passende Lehrgänge besuchen. Wir bieten sowohl Abend- als auch Tagesveranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen an.

Die Königsklasse ist allerdings die Ausbildung zum DOSB-Vereinsmanager. Auf der 1. Lizenzstufe bekommt man in 120 Lerneinheiten Einblick in alle Bereiche der Vorstandsarbeit und könnte somit jeden Posten im Vorstand übernehmen. Nach einer Lernerfolgskontrolle wird die DOSB-Vereinsmanager-C-Lizenz ausgehändigt. Diese ist vier Jahre gültig und kann durch den Besuch von Fortbildungslehrgängen weiter in der Gültigkeit verlängert werden.

Interessant ist allerdings auch, dass wie bei lizenzierten Übungsleiter/Trainer/innen für die Tätigkeit Zuschüsse zum Honorar beantragt werden können.

Die nächste Ausbildung zum Vereinsmanager C findet ab dem 01.09.2017 an insgesamt 6 Wochenenden in Mainz statt. Hier gibts die nötigen Informationen…

Informationen zu allen Lehrgängen finden Sie hier…


Sportpiktogramme von Apnoetauchen bis Zumba

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) stellt für seine Verbände und die mehr als 90.000 Sportvereine in Deutschland ab sofort neue Sportpiktogramme für die nichtkommerzielle Nutzung zur Verfügung. Die lizenz- und kostenfreien Grafiken können aber auch von Kommunen, Schulen und anderen gemeinnützigen Organisationen verwendet sowie von Medien und Journalisten im redaktionellen Umfeld eingesetzt werden.

mehr…


Sportjugend-Rheinhessen.de

Wer weiß schon alles – aber jeder kann sich informieren! Ob Kinderschutz im Sportverein oder Jugendpolitik, die Sportjugend Rheinhessen bietet viele Informationen an und schlägt euch vor, ihre Seite zu besuchen: www.sportjugend-rheinhessen.de.


GEZ-Beitrag ab 2017: Für Vereine/Verbände: wird es günstiger!

Die erfreuliche Nachricht ist, dass der Rundfunkbeitrag für gemeinnützige Vereine und Verbände grundsätzlich auf ein Drittel des normalen Beitrags reduziert ist. Damit zahlen gemeinnützige  Vereine und Verbände statt 17.98 EUR zukünftig lediglich 5,99 EUR im Monat. Alle auf diese Einrichtungen zugelassenen Kraftfahrzeuge sind beitragsfrei. Vereine, die bisher den vollen Rundfunkbeitrag gezahlt haben, werden automatisch von der GEZ auf den reduzierten Beitrag umgestellt. Eine Meldung bei der GEZ ist nicht notwendig.

Mit dem 01.01.2017 trat der 19. Rundfunkänderungsstaatsvertrag in Kraft und damit einige weitere Vergünstigungen für gemeinnützige Vereine und Verbände. Sind in einer Betriebsstätte eines gemeinnützigen Vereins oder Verbandes ausschließlich Mitarbeiter auf ehrenamtlicher Basis tätig, ist diese Betriebsstätte nicht anmeldepflichtig, der Rundfunkbeitrag entfällt damit komplett.

Wird die Vereinsgeschäftsstelle eines kleineren Vereins hingegen z.B. in der Wohnung des Vorstands mitgeführt, zahlt dieser Vorstand als Privatnutzer bereits den Standardbeitrag für seine Wohnung, dann entfällt damit ein sonst üblicher eigener Vereinsbeitrag.

Gemeinnützige Vereine und Verbände müssen weiterhin dann den Rundfunkbeitrag entrichten, wenn sie über eine eigene Betriebsstätte verfügen und in dieser Betriebstätte Beschäftigte (geringfügig Beschäftigte, lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse) tätig sind. Als  Betriebstätte gelten Vereinsheime, die Geschäftsstelle, eigene Sportstätten etc.


Achtung – Sportcamp!

Ihr habt großen Spaß an Sport und möchtet euch auch in den Sommerferien bewegen und auspowern? Dann seid ihr beim Freizeit-Sportcamp der Sportjugend Rheinhessen genau richtig. Unser Sport-Camp richtet sich an Mädchen und Jungen, die sich in verschiedenen Sportarten „Rund um den Ball“ ausprobieren möchten.  Jeden Tag eine neue Ballsportart wie zum Beispiel American Football, Badminton, Baseball, Handball, Tischtennis, Volleyball,…. kennen lernen. Fun und Bewegung pur!

Unser Sport- und Freizeitzentrum in Seibersbach bietet  Rasenflächen, Sportfelder und eine große Sporthalle zum Ausprobieren der verschiedenen Ballsportarten. Das nahegelegene Schwimmbad lädt zum  „Chillaxen“ ein. Das erfahrene Betreuerteam sorgt für weitere Highlights am Abend. Ein sportfreier Tag mit einem Ausflug ist auch dabei und die Zeltlageratmosphäre darf natürlich  nicht fehlen!

Hier gehts zur Anmeldung…


Sportabzeichen für Unternehmen geht weiter

Der Startschuss fiel im Jubiläumsjahr „200 Jahre Rheinhessen“, jetzt geht es weiter. Der Sportabzeichen-Wettbewerb für Unternehmen dreht erneut seine Runden in der Hügellandschaft zwischen Worms und Bad Kreuznach. „Wir haben es geschafft, mit dem Wettbewerb aus dem Stand rund 2 Prozent mehr Sportabzeichen als im Vorjahr zu generieren, weil wir den Wettbewerb gestartet haben“, freut sich Till Pleuger, Ressortverantwortlicher für Breiten- und Freizeitsport im Präsidium des Sportbundes Rheinhessen. mehr…


Aktionstag sorgt für Sonnenschein

An manchen Tagen scheint für alle Menschen die Sonne. Der „LebensLauf“ 2017 als offizielle Benefizaktion zum Gutenberg-Marathon Mainz, sorgte für solch einen Tag. Bei strahlendem Sonnenschein bewarben die Partner der Charity-Aktion die Arbeit von mittlerweile 17 Institutionen auf dem Gutenberg-Platz. Zur Freude der Besucher der Mainzer Innenstadt, die sich dazu über gelungene Bühnenauftritte von Sport- und Musikgruppen freuten. Darüber hinaus wurden Geldspenden gesammelt. mehr…


LSB-Forum „Schwimmbäder in der Sportstättenentwicklungsplanung“

Zum Forum „Schwimmbäder in der Sportstättenentwicklungsplanung“ lädt der Landessportbund Rheinland-Pfalz am Freitag, 30. Juni, 10 bis 14 Uhr, in Kooperation mit dem Städtetag, dem Gemeinde- und Städtebund und dem Landkreistag Rheinland-Pfalz sowie dem Institut für Sportstättenentwicklung (ISE) nach Kaiserslautern ins Haus des Sportbundes Pfalz (Paul-Ehrlich-Straße 28A, 67663 Kaiserslautern). mehr…


Startschuss für die „Sterne des Sports“ 2017

Wir freuen uns schon heute auf Ihre Bewerbung und drücken Ihnen dafür die Daumen!

Viele Dinge, die Sie im Verein tun, sind für Sie selbstverständlich. Vieles davon ist es aber nicht – im Gegenteil, es sind oft ganz außergewöhnliche Leistungen für unsere Gesellschaft! Schauen Sie doch einmal mit uns gemeinsam genau hin – welche Aktionen werden von Ihren Abteilungen, Sportlern und Vorständen initiiert, über die es sich zu reden lohnt? Zeigen Sie uns jetzt, was in Ihrem Verein steckt! mehr…


Enge Kooperation EWR AG und Sportbund Rheinhessen

Mit dem Sportbund Rheinhessen und der EWR AG haben am 03. April 2017 zwei in der Region tief verwurzelte Institutionen eine enge Kooperation vereinbart. Das Energieunternehmen mit Sitz in Worms wird in den kommenden drei Jahren mit dem Sportdachverband mit Sitz in Mainz gemeinsame Wege gehen und eine fünfstellige Summe jährlich leisten. Ziel ist es, Projekte zu fördern und so den Sport in Rheinhessen gezielt unterstützen. mehr…


Wir suchen Dich! BFDler im Sport 2017/2018

Der Sportbund Rheinhessen und die Sportjugend Rheinhessen suchen zwei Freiwillige für Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sport. Die BFD-Stellen beinhalten eine Mischung aus theoretischen und praktischen Aufgabenschwerpunkten, weisen aber jeweils ein unterschiedliches Stellenprofil aus. mehr…


Fitness und Gesundheit kompakt

Ganz den Themen „Fitness und Gesundheit“ hatte sich die gemeinsame Lehrtagung von Sportbund Rheinhessen und Rheinhessischem Turnerbund verschrieben. Rund 200 Sportler kamen, um sich in drei Schulen in Mainz-Gonsenheim weiterzubilden. Theorie und Praxis unter anderem über Faszien, Pilates und funktionelles Training wurde in 30 Kursen angeboten. mehr…


Gemeinsame Erklärung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und der regionalen Sportbünde Rheinland, Rheinhessen und Pfalz

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz und die Sportbünde sind in den vergangenen Wochen in unterschiedlichen Medien wegen eines internen Prüfberichtes des Landesrechnungshofes öffentlich in die Kritik geraten. Dieser Prüfbericht wurde im Entwurfsstadium einigen Medien zugespielt. Vor diesem Hintergrund stellen der Landessportbund und die Sportbünde Rheinland, Pfalz und Rheinhessen Folgendes klar: Wesentliche Inhalte dieses Prüfberichtes sind zum Teil bereits entkräftet worden. Über noch strittige Punkte befinden sich der LSB und die regionalen Sportbünde mit dem Ministerium des Innern und für Sport in einem konstruktiven Dialog.

mehr…


Achtung! Monatliche Mindestmitgliedsbeiträge steigen ab 2018 – Beitragserhöhung jetzt beschließen

Die Mitgliederversammlung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB) hat im vergangenen eine Anhebung der monatlichen Mindestmitgliedsbeiträge in zwei Stufen beschlossen. Die Erhebung dieser monatlichen Mindestmitgliedsbeiträge ist für die Sportvereine die Voraussetzung für den Erhalt von Zuschüssen. Die erste Stufe der Anhebung gilt ab 2018. Die Mindestmitgliedsbeiträge steigen dann von derzeit 4,00 Euro für einen Erwachsenen auf 5,00 Euro (im Monat); für jugendliche Mitglieder (15 – 18 Jahre) von derzeit 2,50 Euro auf 3,50 Euro (im Monat). mehr…


Sterne des Sports – 3. Platz geht nach Mainz

Den 3. Platz gewinnt der Mainzer Schwimmverein 01 e.V. für sein außerordentliches gesellschaftliches Engagement zum Betrieb des Schwimmbades Mombach. Mit Karin Augustin, Präsidentin des LSB Rheinland-Pfalz, Dieter Krieger, LSB-Präsidiumsmitglied, und Thorsten Richter, Stellv. Geschäftsführer des Sportbundes Rheinhessen, waren auch Vertreter der Dachverbände in Berlin bei der Preisverleihung dabei. Der allerherzlichste Glückwunsch kommt vom Sportbund Rheinhessen! mehr…


Bundesprogramm INTEGRATION DURCH SPORT vereinfacht Förderung von Integrationsprojekten

Rheinland-pfälzische Sportvereine und andere Kooperationspartner, die sich mit dem Thema „Integration mit und durch Sport“ beschäftigen, erhalten in diesen Jahr (auch rückwirkend für 2016) eine Unterstützung bis zu 1000 Euro. mehr…


Rauchende Köpfe, dampfende Körper

Erst rauchte der Kopf, dann wurde der Körper zum Dampfen gebracht. Diese Kombination sorgte – einmal mehr – für begeisterte Sportler beim Lauf-Kongress des Sportbundes Rheinhessen. In der elften Auflage des Kongresses hörten rund 70 Teilnehmer neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und durften im Anschluss an den etwa dreistündigen Theorieblock viele praktische Übungen in den eigenen Laufschuhen ausprobieren. Eindrucksvoll schilderte darüber hinaus Läuferin Laura Chacon Biebach, wie und warum sie zur Profiläuferin wurde. mehr…


Gau-Odernheim erhält Fritz-Walter-Preis

Die Fritz-Walter-Stiftung hatte in Kooperation mit der Veranstaltergemeinschaft Mayen (Stadt, Kreissparkasse, Wochenspiegel und MHT) zur zwölften Fritz-Walter-Gala, einer ganz besonderen Geburtstagfeier, eingeladen. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Sportminister Roger Lewentz (Foto links), konnte gemeinsam mit Oberbürgermeister Treis zahlreiche ehemalige Sportstars sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens begrüßen. mehr…


Abschlussfest für „Fitte Firmen“

Die Organisatoren des Sportabzeichenwettbewerbs für Unternehmen hatten zur großen Abschlussveranstaltung eingeladen und rund 100 Menschen aus Wirtschaft und Sport kamen. Zehn Pokale für besondere Leistungen wurden überreicht – launig moderiert von Heidemann und Sportbund-Rheinhessen-Präsident Magnus Schneider. mehr…


160 000 Euro als „Geldspritze“ für Sportvereine und Fachverbände

Der Sportbund Rheinhessen überrascht seine Mitglieder zum Jahresende mit einem zusätzlichen Geldsegen. Der Dachverband für mehr als 900 Sportvereine und rund 60 Sportfachverbände verteilt in den nächsten Tagen insgesamt 160.000 Euro. Von den Einnahmen fließen gut 70.000 Euro an die rheinhessischen Fachverbände, die restlichen 90.000 Euro kommen den Sportvereinen in Rheinhessen zugute. mehr…


Neu beim Sportbund Rheinhessen

Herzlich Willkommen! Gleich drei „Starter“ begrüßte der Sportbund Rheinhessen heute bei sich in den Räumen. Lea Wieser (l.), Celine Bastiné und Emil Unger hatten heute ihren ersten Tag. Lea und Emil als Bfd’ler, Celine als Auszubildende. Allen Dreien viel Erfolg und eine schöne Zeit bei uns! mehr…