Aktuelle Informationen zum Sportbetrieb Druckversion

Seit 20. März gilt die 18. Corona-Bekämpfungsverordnung! Aufgrund der stark steigenden Zahl der Neuinfektionen und dem extrem hohen Anteil der Virusmutanten kann der vierte Öffnungsschritt im Bereich Sport derzeit nicht erfolgen.

Achten Sie auf die Inszidenzwerte Ihres Kreises und die damit verbundenen Regelungen!


18. CoBeLVO: 7-Tage-Inzidenzwert bis 50
Sportliche Betätigung im Freien mit max. fünf Personen aus zwei Hausständen. Kontaktfreies Training im Freien in Gruppen bis max. 10 Personen. Training im Freien für Kinder bis einschließlich 14 Jahren in Gruppen bis max. 20 Personen ohne Abstand.

Muster-Allgemeinverfügung: 7-Tages-Inzidenzwert 50-100*
Sportliche Betätigung im freien mit max. fünf Peronen aus zwei Hausständen. Kontaktfreies Training im Freien für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahren in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter Einhaltung des Abstandsgebots.

Muster-Allgemeinverfügung: 7-Tage-Inzidenzwert über 100*
Sportliche Betätigung im freien alleine, zu zwei oder mit PErsonen, die dem eigenen Hausstand angehören, unter Einhaltung des Abstandsgebots.

*Die Muster-Allgemeinverfügungen ergänzen die Regelungen der 18. CoBeLVO, sobald im Landkreis bzw. kreisfreien Stadt der jeweilige Inzidenzwert an drei Tagen in Folge überschritten wurde.


Wo darf Sport getrieben werden?

Training im Amateur- und Freizeitsport ist auf und in allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen nur im Freien wie folgt zulässig:

  • als kontaktfreies Training einzeln oder im Rahmen der Kontaktbeschränkungen. Das heißt, es dürfen sich zwei Hausstände mit insgesamt maximal fünf Personen zum Sporttreiben im Freien treffen. Kinder beider Hausstände bis einschließlich 14 Jahre werden hier nicht mitgezählt;
  • als kontaktfreies Training in kleinen Gruppen bis maximal zehn Personen und einer Trainerin oder einem Trainer unter Einhaltung des Abstandsgebots;
  • als Training in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre und einer Trainerin oder einem Trainer.

Publikum ist nicht zugelassen; ausgenommen sind Verwandte ersten und zweiten Grades bei der sportlichen Betätigung Minderjähriger.

Die Nutzung öffentlicher und privater Sportanlagen hat unter Einhaltung von Hygienekonzepten zu erfolgen. Insbesondere die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und Duschen ist nicht zulässig; die Einzelnutzung von Toilettenräumen ist erlaubt. Es gilt die Pflicht zur Kontakterfassung für den Gruppensport.

Sämtliche Fitnessstudios und Hallen sind geschlossen.