Seibersbach – der Anfang Druckversion

Historische Bilder aus den Anfängen von Seibersbach (zuerst kam der Zeltplatz)

1954
Auf der Suche nach einem Zeltlagergelände als Ersatz für das bislang hierzu dienende Gelände auf dem Binger Rochusberg (es gab Unstimmigkeiten mit dem hier ansässigen Turnverein Bingen) fand die Sportjugend Rheinhessen ein geeignetes Wiesengelände in der Nähe des Hunsrückdorfes Seibersbach, unmittelbar am gleichnamigen Bach gelegen.

Offenbar wurde das 13.335 qm umfassende Gelände zunächst gemietet bzw. gepachtet (z.B. Gelände von Gastwirt Becker sollte lt. Vorstandsbeschluss vom 15.11.1958 für 25 Jahre gemietet werden.) und erst zwischen 1959 und 1964 nach und nach gekauft.

Handelnde für den Sportbund waren der Vorsitzende des Sportbundes Hans Delnef, Werner Höllein als Vorsitzender der Sportjugend Rheinhessen sowie Willi Ries, der als Lehrer in Waldalgesheim die lokalen Verhältnisse kannte, Verhandlungen mit den Grundstücksbesitzern führte und in den Jahren bis 1964 das Gelände auch beaufsichtigte. 1954 schon hatte der Sportbund eine Holzbaracke erworben, die bis dahin in Mainz am Feldbergplatz gestanden hatte. Holzbaracke 1960 1958
Der Sportbund Rheinhessen kauft am 01.11.1958 von der Stadt Mainz eine am Feldbergplatz (Taunusstraße 42) stehende Holzbaracke. Diese sollte abgerissen und in Seibersbach wieder aufgebaut werden. Allerdings hatte die Stadt Mainz kurzfristig einen Mietvertrag mit einer Erbengemeinschaft Drechsler abgeschlossen, die aus ihrem baufälligen Haus ausziehen mussten, bis dieses nach Sanierung innerhalb von sieben Monaten wieder bezugsfähig war. Diese Interimslösung zog sich aber sehr zum Verdruss der Sportbund-Führung fast zwei Jahre hin.

Damit kann die Baracke erst im Mai 1960 nach Seibersbach transportiert und aufgebaut werden.

Holzbaracke 1960_ 1959/1960
Bau eines festen eingeschossigen Gebäudes mit Teilunterkellerung (späteres Hans-Delnef-Haus). Nutzung ab 1960. Im Mai 1960 wurde dann auch die Holzbaracke vom Mainzer Feldbergplatz neben dem festen Gebäude aufgebaut.

Neubau 1960 1960
Ankauf von Gelände, von Walter Praß, Friedrich Andrae, Karl und Maria Kunz sowie Adam und Rosa Bach)

1963/64
Aufstockung des festen Gebäudes. Ziele waren die dringliche Einrichtung einer Hausmeister-Wohnung, die Erweiterung der Belegungs-Kapazität, und die Errichtung eines Tagesraums. Die Sportjugend hätte sich anstelle der Aufstockung allerdings einen Gymnastikraum gewünscht.

1960

Ankauf von Gelände, von Wilhelm Becker, Gastwirt. Der Ankauf des Geländes wurde seit mindestens 1959 vom Sportbund Rheinhessen angestrebt. Willi Ries war vom Vorstand mit den Verkaufsverhandlungen beauftragt. Der Kauf vollzog sich unter der Bedingung, dass sich der Sportbund Rheinhessen verpflichtete, dass die Verpflegung der Gäste der Sportschule ausschließlich durch das Gasthaus von Herrn Becker erfolgen darf. Herr Becker hatte den Verkauf über die ganze Zeit hinweg immer verzögert, um den Preis nach oben zu treiben und die Laufzeit seines Vertrages zur Versorgung der Gäste zu verlängern.

1967
Ankauf von Gelände, Größe 48,01 ar, von Friedrich Andrae

Einweihung Sportschule 1974 II Einweihung Sportschule 2974

v.l.n.r.:
Georg Schönfeld, Vorsitzender des Rheinhessischen Turnerbundes und 2. Vorsitzender Sportbund Rheinhessen
Hans Delnef, Präsident des Sportbundes Rheinhessen
Werner Höllein, Vorsitzender der Sportjugend Rheinhessen

Luftbild aus dem Jahre 1988 (Juli)

Luftaufnahme Seibersbach 1988

Sportschule 1998

Luftbild Seibersbach2


Die Sportschule entwickelt sich zum neuen, modernen Sportzentrum in Seibersbach

Neubau Neue Mensa 2010

Neubau Neue Mensa2010

Der Bauausschuss tagt v.l.n.r. Petra Bastian, Rudi Heckl, Karl-Heinz Adam, Architekt Thomas Frank, Ingenieur Kai Marquard, Birgitt Nebrich,

Bauausschuss2010

Einweihung Neue Mensa Mai 2011 v.l.n.r. Thomas Frank (Architekt), Joachim Friedsam (Geschäftsführer) Karin Augustin (Ehrenpräsidentin), Herbert W. Hofmann (Ehrenpräsident), Magnus Schneider (Präsident), Kai Marqurd (Ingenieur)

§inweihung Mai 2011

Grillplatz 2011

Grillplatz2011

Gerade noch Mensa

Kinder erobern die Sportschule

….jetzt Medienzentrum

Medienzentrum

 

Sie möchten mit Ihrem Verein / mit Ihrer Familie / mit Ihren Freunden und Verwandten ein paar Tage in Seibersbach verbringen? Sprechen Sie uns an – Sie sind uns herzlich willkommen!

Ansprechpartnerin ist Heike Franke
Tel.: 06131-2814-202, Fax: 06131-2814-222
E-Mail: h.franke [at] sportbund-rheinhessen.de